„Aktion Warmes Essen“ in der Paulusgemeinde Zehlendorf

Pressemitteilung Nr. 757 vom 12.12.2014

Seit vielen Jahren wird hier im Rahmen der Berliner Kältehilfe bis jeweils Ende März dreimal wöchentlich von Ehrenamtlichen warmes Essen an Bedürftige und Wohnungslose ausgegeben, jeweils montags, mittwochs und freitags von 12.00 bis 13.30 Uhr. Auf Wunsch steht auch der zuständige Pfarrer Andreas Schiel für Seelsorgegespräche zur Verfügung.
Es gibt nicht sehr viele Kältehilfeprojekte, die so lange auf Spendenbasis funktionieren und die Spendenbereitschaft und die Akzeptanz, die diesem Projekt entgegengebracht werden, ist jedes Jahr wieder überwältigend. Kleinere und größere Beträge ermöglichen die Finanzierung der notwendigen 6 Wintermonate von Oktober bis März.
Seit über 10 Jahren koordiniert das Diakonische Werk Steglitz und Teltow-Zehlendorf e.V. das Projekt und bietet zusätzlich vor Ort soziale Beratung für die Besucherinnen und Besucher an, da diese oft auch Probleme haben, die sie aus eigener Kraft nicht mehr regeln können. Die Paulus-Gemeinde stellt weiterhin den Kirchsaal zur Verfügung, und außerdem gibt es dort auch wieder jeweils am Mittwoch eine Kleiderkammer, wo zu den Essensausgabezeiten gut erhaltene Winterbekleidung kostenlos abgeben wird.

Kontakt: Diakonisches Werk Steglitz und Teltow-Zehlendorf e.V., Soziale Beratung, Rosmarie Mette, Johanna-Stegen-Straße 8, 12167 Berlin, Telefon (030) 7710972, E-Mail