Coronavirus COVID-19

|+++ In allen Dienstgebäuden des Bezirksamtes gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.+++|

Informationen

- vom Bund

- vom Land Berlin

- vom Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf

Inhaltsspalte

Auszeichnung für Berliner Klima-Schulen in Steglitz-Zehlendorf am 16.10.2013

Pressemitteilung vom 10.10.2013

Über Klimaschutz nicht nur reden, sondern an der eigenen Schule aktiv werden – das ist das Motto an zahlreichen Schulen in Steglitz-Zehlendorf. Schulen, die sich dabei besonders und langfristig engagieren, werden mit dem Siegel „Berliner Klima Schule“ ausgezeichnet:
Wann: Mittwoch, 16.10.2013, 13.30 – 15.30 Uhr
Ort: Droste-Hülshoff-Oberschule (Cafeteria), Schönower Straße 8, 14165 Berlin

Die Gütesiegel werden gemeinsam durch die Schulstadträtin Cerstin Richter-Kotowski und die Umweltstadträtin Christa Markl-Vieto übergeben. Gewürdigt werden damit die Aktivitäten an der Beethoven-, der Fichtenberg-, der Goethe- und der Droste-Hülshoff-Oberschule sowie an der Mühlenau-Grundschule. „Die Schulen leisten durch klimaschonendes Verhalten und Aufklärung der Mitschüler/-innen einen Beitrag für die Klimaschutzziele des Bezirks“ , freut sich Umweltstadträtin Markl-Vieto. “Über das Interesse und das Engagement der Schülerinnen und Schüler freue ich mich sehr, ist es doch ein Zeichen dafür, dass der Klimaschutz einen hohen Stellenwert bei den Heranwachsenden genießt. Durch die Heranführung an ein so wichtiges Thema wird der Grundstein für den verantwortungsbewussten und nachhaltigen Umgang mit der Umwelt und der Energie gelegt”, hebt Schulstadträtin Richter-Kotowski hervor.

Der Anreiz zur Bewerbung um das Gütesiegel kommt von der Senatsverwaltung für Bildung, die nicht nur das Siegel auslobt, sondern die ausgezeichneten Schulen auch mit zusätzlichen Sanierungsgeldern in Höhe von über 80.000 Euro belohnt. Das Geld kann für Maßnahmen mit Klimaschutzeffekt an Gebäuden und Grünflächen eingesetzt werden. Das Schulsiegel ist zentraler Bestandteil des Programms „Klimaschutz am Schulstandort“, wie auch der Wettbewerb „Berliner Klima Schulen“, der mit den Partnern GASAG und BUND Berlin e.V. auch im aktuellen Schuljahr wieder ausgeschrieben ist.

Auch der Bezirk fördert den Klimaschutz an Schulen, und zwar durch die Bereitstellung eines Etats für kleine Sanierungsmaßnahmen mit Klimaschutzeffekten. Die Energiedienstleister, verantwortlich für den energieeffizienten Betrieb der Heizungen geben einen weiteren Anreiz: Durch Prämien für schulische Energiesparteams wird die Schule als Lern- und Handlungsort für Klimaschutz begreifbar.
Es bedarf jedoch einer guten Zusammenarbeit, damit persönliches Engagement und finanzielle Mittel optimal für den Klimaschutz genutzt werden können. Nach der Übergabe der Gütesiegel soll deshalb auf einer gemeinsamen Konferenz über die bessere Nutzung der Angebote von Senatsverwaltung für Bildung, des Bezirksamts Steglitz-Zehlendorf, Energiedienstleistern und dem Institut UfU e.V. als Partner für schulische Energieprojekte diskutiert werden.

Ansprechpartner:
Wolfgang Schwarz, Koordinierung „Klimaschutz am Schulstandort“
E-Mail
Tel. (030) 8320 2035