Coronavirus COVID-19

|+++ In allen Dienstgebäuden des Bezirksamtes gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.+++|

Informationen

- vom Bund

- vom Land Berlin

- vom Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf

Inhaltsspalte

Veranstaltungen im Steglitz Museum im September 2013

Pressemitteilung vom 09.08.2013
  • Ausstellung im Steglitz Museum: „90 Jahre Heimatverein, 90 Jahre Geschichte in Steglitz“ Dauer: 24.08.2013 – 06.10.2013
    Der Heimatverein Steglitz feiert seinen neunzigsten Geburtstag und blickt auf seine Geschichte bis 1923 zurück. Es ist auch die Geschichte eines aufstrebenden und vom Bildungsbürgertum geformten Vorortes. Steglitz war und ist mit seinen Ortsteilen Steglitz, Lankwitz, Lichterfelde und Südende Wohn- und Lebensort vieler namhafter Persönlichkeiten, wie Theodor Heuss, Hans Rosenthal, die Brüder Lilienthal, Julius Posener, um nur einige wenige zu nennen. 90 Jahre Geschichte ist auch eine erlebnisreiche und manchmal sogar mitreißende Geschichte, die das Steglitz Museum in einer spannenden Zeitreise zeigt.
    Ort: Steglitz Museum
    Öffnungszeiten: Di, Fr und So 15 bis 18 Uhr Eintritt: frei * Festakt zum 90. Geburtstag des Heimatvereins am Sonntag, 29. September 2013, 15.00 Uhr:
    Der Heimatverein feiert am Vorabend seiner Gründung im Jahr 1923 seinen 90. Geburtstag. Die Festveranstaltung findet im Gemeindesaal der evangelischen Johannes-Kirchengemeinde statt. Mit einem musikalischen Rahmenprogramm werden Mitglieder für ihre langjährige Treue zum Verein geehrt. Im Anschluss an das Festprogramm empfängt der Heimatverein seine Mitglieder, Gäste und Interessierte im Steglitz Museum. Die Kuratoren, Peter-Hans Zippler und Ulrich Roeske, führen durch die Ausstellung.
    Ort: Ev. Johanneskirche, Johanneskirchplatz 3, 12205 Berlin, und Steglitz Museum
    Anmeldung erforderlich: Tel. (030) 8332109 oder per E-Mail.
    Eintritt: frei
  • Literarischer Salon im Steglitz Museum: „Berlin-Literatur um 1900 – eine spezielle Entdeckung“ – Vortrag mit Lesung von und mit der Historikerin Beate Neubauer am Mittwoch, 4. September 2013, 18.00 Uhr:
    In der Reihe der Salonkultur im Steglitz Museum wird der literarische Salon moderiert und geführt von Beate Neubauer. Sie gibt Einblicke in die Geschichte der Salonkultur, die zugleich auch lebendiger Spiegel gesellschaftlicher Entwicklung ist.
    Diesmal: Berlin-Literatur um 1900 – eine spezielle Entdeckung: Clara Viebig – die Biographie mit ausgewählten Lesebeispielen. Die Erfolgsautorin ist heute wieder zu entdecken. Sie begann mit Eifelromanen, aber erst als Berliner Autorin hatte sie ihre großen Erfolge. Anmeldung erwünscht: Tel.: (030) 8332109 oder per E-Mail. Kosten: 11,00 €
    Ort: Steglitz Museum
  • Musikalischer Salon im Steglitz Museum: „Mit Gustav Hoffmann, genannt Graben-Hoffmann, zur Geschichte des Damenkaffees“ am Samstag, 21. September 2013, 15.30 Uhr:
    In der Reihe der Salonkultur im Steglitz Museum widmet sich der musikalische Salon der Musikkultur verschiedener Genres, interpretiert von Künstlern aus dem Bezirk und darüber hinaus. Die Chansonsängerin Jeanette Urzendowski moderiert jeweils am letzten Mittwoch im Monat den Salon. Im Wechsel dazu findet der Salon für junge Musik und der sogenannte Musikkaffee statt, für den dann passenderweise ein Sonnabendnachmittag im Monat reserviert ist.
    Diesmal: Mit Gustav Hoffmann, genannt Graben-Hoffmann, zur Geschichte des Damenkaffees, der Kammerchor der Musikschule, der Jubilate-Kinderchor und Solisten führen das musikalische Genrebild „Ein großer Damenkaffee“ von Gustav Graben-Hoffmann auf sowie Stücke von Carl Maria von Weber und anderen. Anmeldung erforderlich: Tel.: (030) 8332109 oder per E-Mail. Kosten: 10,00 €
    Ort: Steglitz Museum Das Steglitz-Museum befindet sich: Steglitz Museum – Heimatverein Steglitz e.V.
    Drakestraße 64 A, 12205 Berlin
    Tel. (030) 8332109; Fax (030) 84306309
    im Internet
    E-Mail