Coronavirus COVID-19

+++ Der Zutritt zu den Dienstgebäuden der Berliner Verwaltung ist für Besucherinnen und Besucher nur noch unter der 3G-Bedingung möglich. +++

In allen Dienstgebäuden des Bezirksamtes gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.

Informationen

- vom Bund

- vom Land Berlin

- vom Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf

Inhaltsspalte

Veranstaltungen in der Schwartzschen Villa am 06.03.2012 bis zum 10.03.2012

Pressemitteilung vom 05.03.2012

Dienstag, 06. März, 16 Uhr: Zugabe! Bilder mit Worten. Kleider machen Leute. Der Schauspieler Leo Solter liest in der Ausstellung „Die Kleiderfrage“ Gottfried Kellers Novelle aus dem Jahr 1874. „Kleider machen Leute“ erzählt die Geschichte des Schneidergesellen Wenzel Strapinski, dessen Armut wegen seiner sorgfältigen Kleidung unsichtbar ist. Prompt wird er für einen polnischen Grafen gehalten.
Schwartzsche Villa, Galerie
Eintritt: 2 €
Karten: an der Tageskasse
Informationen erhalten Interessierte unter der Telefonnummer: (030) 90299-2302 oder auf der Internetseite www.kultur-steglitz-zehlendorf.de. Mittwoch, 07. März, 20 Uhr: Erinnern an Christa Wolf. Medea. Stimmen. Im Monat des Geburtstages von Christa Wolf (18. März 1929-1. Dezember 2011) erinnern wir an sie und ihre Texte. Medea. Stimmen (1996) ist eine Auseinandersetzung mit der Mythologie und der Gegenwart.
Blanche Kommerell, Sprache. Wolfgang Bender, Violine.
Schwartzsche Villa, Großer Salon
Eintritt: 10 € (5 €)
Karten: an der Abendkasse
Informationen erhalten Interessierte unter der Telefonnummer: (030) 5627141 oder unter der Internetseite www.blanchekommerell.de. Freitag, 09. März, 20 Uhr: Literaturwettbewerb „Zwei“. Lesung und Preisverleihung. Das Autorenforum schrieb einen Wettbewerb aus mit dem Thema “Zwei”. Es wurden 1.248 (!) Beiträge eingereicht!
Platz 1: Armin Wühle “Wir tranken Afri-Cola”
Platz 2: Susanne Strnadl “Der Löffel”
Platz 3: Rosa Hase “Crustulum”
Es lesen die Autorinnen und Autoren. Anschließend Preisverleihung, Siegerehrung und Buchvorstellung. Moderation: Henry Kersting.
Schwartzsche Villa, Großer Salon.
Eintritt: 7 € (5 €)
Informationen erhalten Interessierte unter der Telefonnummer: (030) 8344066 oder auf der Internetseite www.autorenforum-berlin.de. Samstag, 10. März, 20 Uhr: Gedenkkonzert für Japan – Ludwig van Beethoven, Serenade D-Dur für Klavier und Flöte op. 41.Charles Widor, Suite op. 34 Franz Schubert, Variationen für Flöte und Klavier über „Trockne Blumen“ aus „Die schöne Müllerin“.François Borne, Carmen Fantasie. Atsuko Koga, Flöte. Mayuko Miyata, Klavier.

Die Pianistin wurde in Japan geboren, studierte in Rostock und Warschau. Sie belegte Meisterkurse u.a. bei Elisabeth Leonskaja. Sie konzertiert weltweit als Solistin und Kammermusikerin und unterrichtet an der Hochschule für Musik und Theater Rostock. Atsuko Koga studierte in Tokio und Paris, gewann zahlreiche Preise und tritt als Solistin mit verschiedenen Orchestern auf.
Schwartzsche Villa, Großer Salon
Veranstalterin: Mayuko Miyata
Eintritt: 12 € (8 €)
Karten: an der Abendkasse
Weitere Informationen erhalten Interessierte auf der Internetseite www.mayuko-miyata.com oder http://home.arcor.de/atsuko/

Die Schwartzsche Villa befindet sich in der Grunewaldstraße 55, 12165 Berlin.