„Was ist mit den Amis los? – Warum Sie an Barack Obama hassen, was wir lieben“. Lesung und Gespräch mit Christoph von Marschall am 29.02.2012

Pressemitteilung vom 26.01.2012

2012 steht in den USA im Zeichen des Präsidentschaftswahlkampfs und auch Europa schaut gespannt zu. Warum sind so viele Amerikaner gegen Obamas Gesundheitsreform? Was bewegt sie beim Thema Klimaschutz? Und wie ist es grundsätzlich mit der vielbeschworenen »Wertegemeinschaft« des Westens bestellt? Was trennt und was verbindet Amerikaner und Europäer? Christoph von Marschall erklärt die unterschiedlichen politischen Kulturen dies- und jenseits des Atlantiks und entlarvt typische Vorurteile auf beiden Seiten. Ein Muss für alle, die die Supermacht besuchen oder verstehen wollen. Christoph von Marschall ist promovierter Historiker und preisgekrönter Journalist. Seit 2005 berichtet er als Korrespondent für den Berliner “Tagesspiegel” aus Washington. Seine Biografie “Barack Obama. Der Schwarze Kennedy”, ist ein Bestseller. Er ist der bisher einzige deutsche Journalist, dem Barack Obama ein Interview gegeben hat.

Termin: Mittwoch, 29. Februar 2012, um 19.00 Uhr
Eintritt: 5,- / 3,- € ermäßigt
Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin
Veranstalter: Stadtbibliothek Steglitz-Zehlendorf in Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis der Stadtbibliothek Steglitz-Zehlendorf und der Schwartzschen Villa e.V.
Weitere Informationen: (030) 90299-2410.