„Der neue Obama: Was von der zweiten Amtszeit zu erwarten ist“. Lesung und Gespräch mit Christoph von Marschall in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek am 17.01.2013

Pressemitteilung vom 19.12.2012

Die letzten vier Jahre haben Barack Obamas Politik verändert. Gerade diese Erfahrungen und sein Gespür für die Wechselwähler in der Mitte haben ihm Wahlherbst 2012 erneut zum Sieg verholfen und werden seine zweite Amtszeit prägen, in der Obama erneut vor großen Herausforderungen steht: Die Wirtschaft Amerikas stottert, die Arbeitslosigkeit ist hoch und die Staatsverschuldung erreicht neue Rekorde.

Christoph von Marschall hat den windungsreichen Lebensweg Obamas bereits 2007 beschrieben: die Prägungen durch den afrikanischen Vater, die Kindheitsjahre in Indonesien und Hawaii, seine Suche nach Identität als Afroamerikaner. Darauf aufbauend beschreibt er nun, wie Obama seine neu gewonnenen Erfahrungen im Wahlherbst eingesetzt hat, welche Themen seine zweite Amtszeit beherrschen werden und warum es ihm sogar glücken könnte, die Republikaner zu einer Zusammenarbeit im Dienste Amerikas zu bringen.

Christoph von Marschall ist promovierter Historiker und preisgekrönter Journalist. Seit 2005 berichtet er als Korrespondent für den Berliner “Tagesspiegel” aus Washington. Seine Biografie “Barack Obama. Der Schwarze Kennedy”, ist ein Bestseller. Er ist der bisher einzige deutsche Journalist, dem Barack Obama ein Interview gegeben hat. Termin: Donnerstag, 17. Januar 2013, um 19.00 Uhr Eintritt: 5,00 Euro; 3,00 Euro ermäßigt
Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin-Steglitz
Veranstalter: Stadtbibliothek Steglitz-Zehlendorf in Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis der Stadtbibliothek Steglitz-Zehlendorf und der Schwartzschen Villa e.V.
Information: (030) 90299-2410