„Die Euthanasie in Belarus 1941 - 1944“ - Vortrag von Andrey Zamoisky am 18.12.2012

Pressemitteilung vom 14.12.2012

Es gibt eine zusätzliche Veranstaltung in das Dezember-Programm der Schwartzschen Villa, Grunewaldstraße 55 (Steglitz), am Dienstag, dem 18.12.2012, um 19.00 Uhr, zum Thema „Die Euthanasie in Belarus 1941 – 1944“ – ein Vortrag von Andrey Zamoisky. Inhalt: Eugenik in Belarus in der Vorkriegszeit – Krankenmorde 1941 – 1944 ( „Aktionen“ in Minsk und Mogilev) – Ärzte als Kollaborateure – Sowjetische Beziehung zu diesem Problem in der Nachkriegszeit

Der Vortrag wird in russischer Sprache gehalten und ins Deutsche übersetzt. Der Eintritt ist frei.

Andrey Zamoisky aus Minsk ist Historiker und Mitarbeiter einer deutsch-weißrussischen Forschungsgruppe im Rahmen des Forschungsprojekts „Krankenmorde in Belarus 1941 – 1944“. Veranstalter : Berliner Bürger Danken e.V., Brücke der Gesundheit Berlin-Minsk, Herderstr. 21, 12163 Berlin Kontakt: Brigitte Raff, E-Mail