Steganlagenkonzeption für Sportboote in Steglitz-Zehlendorf jetzt online

Das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf hat eine Steganlagenkonzeption für die Gewässer 1. Ordnung (Untere Havel, Wannsee, Jungfernsee, Glienicker Lake, Griebnitzsee, Griebnitzkanal, Stölpchensee, Pohlesee, Kleiner Wannsee, Teltowkanal) erstellen lassen, das auf der Homepage des Umwelt- und Naturschutzamtes veröffentlich ist. Die Gewässer in Steglitz-Zehlendorf sind ein Markenzeichen des Bezirks im Südwesten Berlins. Als Bestandteil des Naturhaushalts, als Lebensgrundlage des Menschen, als Lebensraum für Tiere und Pflanzen sowie als nutzbares Gut sind diese durch nachhaltige Bewirtschaftung zu schützen. Die zunehmende Überbauung der hiesigen Gewässer durch Sportbootstege war Anlass für das Bezirksamt, ein Planungsbüro mit der Erstellung einer Steganlagenkonzeption zu beauftragen.

Ziel der Konzeption ist es, der Genehmigungsbehörde für die wasserrechtliche Genehmigung (Bezirksamt) Empfehlungen bei der Ermessensausübung zu geben, was bei der Frage der Zulässigkeit der Errichtung von Steganlagen an den konkreten Stellen zu berücksichtigen ist. Gleichzeitig werden Antragsteller und Antragstellerinnen darüber informiert, welche konkrete Situationen an der von ihnen gewünschten Stelle bestehen und wie die Erfolgsaussichten ihres Antrages sind.

Die Steganlagenkonzeption ist veröffentlicht unter: https://www.berlin.de/ba-steglitz-zehlendorf/politik-und-verwaltung/aemter/umwelt-und-naturschutzamt/aktuelles/