Berliner Senat ermöglicht dem Bezirk Steglitz-Zehlendorf den Test neuer Formen der Parkbetreuung

Das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf von Berlin nimmt mit dem Stadtpark Steglitz und den Grünanlagen am Schlachtensee und an der Krummen Lanke am Pilotprojekt „Parkmanager“ der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz teil. Wir freuen uns über die gegebene Möglichkeit, in den ausgewählten Anlagen diese neue Form der Parkbetreuung testen zu können. Vor dem Hintergrund der weiter steigenden Beanspruchung öffentlicher Grün- und Parkanlagen durch unterschiedlichste Nutzungen und Nutzungsformen hat der Berliner Senat den Bezirken zur Stärkung der grünen Infrastruktur finanzielle Mittel aus dem Nachtragshaushalt 2019 zur Verfügung gestellt.
Das Personal der vom Bezirk beauftragten Firma SI³ UG ist speziell geschult und durch eine auffallend grüne Dienstkleidung mit der Aufschrift „Parkläufer“ für jeden erkennbar. Es hat die Aufgabe, auf die Einhaltung von Regeln der Grünanlagennutzung zu achten, Informationen zu geben, wirkungsvoll zwischen einzelnen Nutzergruppen zu moderieren aber auch auf Fehlverhalten hinzuweisen und im Streitfall deeskalierend einzugreifen.
Die Testphase wird durch ein vom Senat beauftragtes Landschaftsarchitekturbüro berlinweit begleitend dokumentiert und evaluiert.
Bezirksstadträtin Maren Schellenberg hofft, dass durch eine niedrigschwellige Sozialkontrolle und die Vernetzung mit den Ordnungsbehörden Müll und Vandalismus reduziert und damit die schonende Benutzung der bezirklichen Grün- und Erholungsanlagen gestärkt wird.