Trauer um Otto Höhne

Im Alter von 97 Jahren verstarb Otto Höhne (* 30.07.1926) am 28. April 2024. Das Bezirksamt trauert um den Ehrenpräsidenten des Berliner Fußball-Verbands und weist auf die bevorstehende Trauerfeier hin.

Die Trauerfeier findet am Dienstag, dem 28. Mai 2024, von 13:00 bis 14:00 Uhr in der Emmaus-Kirche (früher: Ernst-Moritz-Arndt-Gemeinde), Onkel-Tom-Straße 80, 14169 Berlin statt.

Die Urne wird zu einem späteren Zeitpunkt im engsten Familienkreis beigesetzt.
Anstelle von Kränzen und Blumen kann auch gerne eine Spende an die Fördergemeinschaft der Jugendabteilung des FC Hertha 03 zugedacht werden. (IBAN: DE26 1005 0000 01906 82477, Berliner Sparkasse, Kennwort: Otto Höhne)

Otto Höhne war ein herausragender Sportfunktionär, der seine Karriere beim F.C. Hertha 03 Zehlendorf begann und von 1966 bis 1986 als Präsident dieses Vereins wirkte. Er war maßgeblich daran beteiligt, den Verein auch international bekannt zu machen und förderte den interkulturellen Austausch sowie caritative Zwecke durch zahlreiche Spiele und Aktionen weltweit. 1990 wurde er für 14 Jahre Präsident des Berliner Fußball-Verbandes und war auch im DFB-Vorstand aktiv. Sein Engagement für den Fußball und soziale Belange prägte sein Lebenswerk und wird uns stets in Erinnerung bleiben.