Informationen für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine und Helfende: vom Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf | vom Land Berlin
Українська - Ukrainian Важлива інформація для біженців війни з України | русский - Russian Важная информация для военных беженцев из Украины

Informationen zum Coronavirus COVID-19: vom Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf | vom Land Berlin

Gemeinsam durch die Energiekrise: Maßnahmen, Tipps & Hilfen berlin.de/energie

„Kunst für Alle“: Aktion für alle in Berlin lebenden und arbeitenden bildenden Künstlerinnen und Künstler

„Kunst für Alle“ – Eine Aktion, die gemeinsam durch das Berliner Abendblatt und dem Berliner Rundfunk ins Leben gerufen wurde. Künstlerinnen und Künstler aus Steglitz-Zehlendorf sind herzlich eingeladen, an der Aktion inklusive Kunstwettbewerb teilzunehmen.

Bei der Aktion wird Berlins bildenden Künstlerinnen und Künstlern eine Plattform geboten, um ihre Kunst zu präsentieren. Die Vorstellung von Kunstwerken und ihren Künstlerinnen und Künstlern ist zugleich auch ein Angebot an alle Berlinerinnen und Berliner, sich mit den Aussagen von Kunst sowie dem künstlerischen Schaffensprozess und dem Kunstbetrieb generell zu beschäftigen. Die von einer Jury im Rahmen eines Wettbewerbs ausgewählten Künstlerinnen und Künstler bekommen ein Einreichungshonorar über 200 Euro. Zwei ausgeloste Werke pro Woche werden für jeweils 2.000 Euro angekauft und an Leserinnen und Leser sowie Hörerinnen und Hörer verschenkt. Damit wollen sowohl das Berliner Abendblatt als auch der Berliner Rundfunk 91.4 signalisieren, dass sie die Forderung der Kunstschaffenden nach einer angemessenen Honorierung ihrer künstlerischen Arbeit unterstützen.

Ablauf der Kunstaktion

„Kunst für Alle“ ruft ab sofort alle in Berlin lebenden und arbeitenden bildenden Künstlerinnen und Künstler auf, bis zum 14. Dezember 2022 zum Thema „Kunst für Alle“ ein Kunstwerk einzureichen. Eine Jury wählt danach aus allen Einsendungen bis zu 60 Kunstwerke aus. Die Schöpferinnen und Schöpfer der ausgewählten Werke erhalten ein Einreichungshonorar über 200 Euro.

Ab Januar 2023 werden die ausgewählten Kunstwerke über einen Zeitraum von circa sechs Wochen von Berliner Abendblatt und Berliner Rundfunk vorgestellt. Leserinnen und Leser sowie Hörerinnen und Hörer können dann wöchentlich über ihr „Lieblingskunstwerk der Woche“ abstimmen. Aus allen wöchentlich teilnehmenden Leserinnen und Lesern sowie Hörerinnen und Hörern werden zwei gezogen. Die Gewinnerinnen/Gewinner bekommen dann jeweils ihr persönliches Lieblingskunstwerk geschenkt, das im Rahmen von „Kunst für Alle“ im Wert von 2.000 Euro angekauft wird.

Hintergrund der Kunstaktion

Initiiert wurde „Kunst für Alle“ von Harald Wahls, Herausgeber Berliner Abendblatt, und der international tätigen Berliner Künstlerin Ila Wingen.

Als Schirmherr für das Projekt konnte Dr. Klaus Lederer, Bürgermeister und Senator für Kultur und Europa, gewonnen werden.

„Die wirklich tolle Aktion des Berliner Abendblattes und des Berliner Rundfunks leistet einen wichtigen Beitrag dazu, Kunst und Kultur allen Menschen zugänglich zu machen. Sie zeigt starke Kunstwerke und einige glückliche Gewinnerinnen und Gewinner werden sich sogar über die Originale freuen können.“

Die Aktion „Kunst für Alle“ wird unterstützt von LOTTO Berlin, GASAG, GRG – die Gebäudereiniger sowie der EGRO Mediengruppe.

Weitere Informationen gibt es unter:
www.berliner-abendblatt.de/kunstfueralle
www.berliner-rundfunk.de