Inhaltsspalte

Bebauungsplan 5-11 im Bezirk Spandau, Ortsteil Wilhelmstadt

5-11 Geltungsbereich
Bild: BA Spandau

Was ist geplant?

Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen zum Ausbau des Weinmeisterhornwegs, zwecks Verbesserung der Verkehrssicherheit des Weinmeisterhornwegs in seiner Funktion als Sammelstraße.

Rechtliche Hinweise

Geltungsbereich
Bebauungsplan 5-11 für den Ausbau des Weinmeisterhornwegs zwischen Wilhelmstraße und Winzerstraße im Bezirk Spandau, Ortsteil Wilhelmstadt.
Art der Beteiligung
Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB (öffentliche Auslegung)
Amtliche Bebauungsplannummer:
5-11
Zeitraum der Beteiligung:
18.11.2019 - 17.12.2019

Sie können die Pläne und Entwürfe einsehen und nach Erläuterung der Ziele, Zwecke und Auswirkungen der Planung Äußerungen hierzu abgeben. Das Anhörungsergebnis wird in die weitere Planung einfließen.

Hinweis

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage des § 3 des Baugesetzbuchs in Verbindung mit Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e der Datenschutz-Grundverordnung und des Berliner Datenschutzgesetzes. Geben Sie Ihre Stellungnahmen ohne Absenderangaben ab, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung Ihrer Stellungnahme. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der „Information über die Datenverarbeitung im Bereich des Bebauungsplanverfahrens“, die mit ausliegt.

Downloads

5-11 Planzeichnung

PDF-Dokument (3.3 MB)

5-11 Begründung

PDF-Dokument (4.6 MB)

Information über die Datenverarbeitung im Bereich Bebauungsplanverfahren

PDF-Dokument (83.0 kB)

Der Bebauungsplan liegt im Rathaus Spandau, Zimmer 260 / 261, Frau Jacobsen – Tel. 90279-2761 oder 2666, sabine.jacobsen@ba-spandau.berlin.de aus.

Vom 18.11.2019 bis einschließlich 17.12.2019 Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 7:30 Uhr bis 15:30 Uhr und Freitag von 7:30 Uhr bis 15:00 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung auch außerhalb dieser Sprechzeiten.

Kommen Sie vorbei

Die Originalunterlagen können in den Räumen des Fachbereichs eingesehen werden.
Sie haben vor Ort die Möglichkeit Nachfragen zu stellen, in die Bebauungspläne
Einsicht zu nehmen und Ihre Stellungnahme im Rahmen der Beteiligung einzureichen.