Informationen zum Coronavirus

  • Infos zu bezirklichen Corona-Anlaufstellen, bürgerschaftlichen Engagement, mehrsprachigen Angeboten etc. ..weiterlesen
Inhaltsspalte

Ausbau Havelradweg wird fortgesetzt

Pressemitteilung vom 21.06.2018

Einbahnstraßenregelung in Gatow notwendig

Am 05.07.2018 wird der Ausbau des Havelradweges, Teilabschnitt 7, fortgeführt. Es erfolgen Straßenbauarbeiten in den westlichen Seitenbereichen des Straßenzuges Gatower Straße / Alt-Gatow, zwischen Gatower Straße 300 und dem Groß-Glienicker-Weg. Der Abschluss der Baumaßnahme ist für Dezember 2018 geplant.

Im Rahmen der Baumaßnahme wird der gesamte Seitenbereich zwischen dem Fahrbahnbord und den Grundstücksgrenzen neu hergestellt. Dabei entstehen von der Gatower Straße 300 an bis zur Dorfkirche Alt-Gatow parallel neben der Fahrbahn Parkhäfen für Kfz, an die sich der Gehweg anschließt. Zudem werden sämtliche Zufahrten zu den Grundstücken neu angelegt.

Nach Abschluss der vorgenannten Arbeiten wird der Radweg von Gatower Straße 300 in Richtung Süden am rechten Fahrbahnrand bis Höhe Dorfkirche markiert. Zwischen Alt-Gatow 54 und dem Groß-Glienicker-Weg wird im westlichen Seitenbereich neben der Fahrbahn ein Radweg aus Asphalt errichtet, an den sich der Gehweg anschließt.

Keine Arbeiten erfolgen mit Ausnahme eines kurzen Teilabschnittes in Höhe Alt-Gatow 49 zwischen Plivierstraße und Alt-Gatow 54, gegenüber „Kleine Badewiese“.

Die Bushaltestellen Pfirsichweg, Gatow-Kirche und Alt Gatow erhalten neue Oberflächenbefestigungen.

Verkehrsführung:
In gemeinsamer Abstimmung zwischen der Verkehrslenkung Berlin, der BVG und dem Straßen- und Grünflächenamt wird während der gesamten Bauzeit der Verkehr mit einer Einbahnstraßenregelung in Fahrtrichtung Nord-Süd (Fahrtrichtung Kladow) von Höhe Am Ortsrand bis Groß-Glienicker-Weg durch den Baustellenbereich geführt. Für Verkehrsteilnehmer*innen in Fahrtrichtung Innenstadt bedeutet dies, dass für die Umfahrung des Baustellenbereichs die Potsdamer Chaussee genutzt werden muss.

Zu dieser, mit erheblichen Umwegen für viele Verkehrsteilnehmer*innen verbundenen, Verkehrsführung haben sich die Beteiligten entschlossen, da andernfalls mit einer Bauzeit von fast zwei Jahren für 15 Bauabschnitte (ca. 60m pro Abschnitt) zu rechnen gewesen wäre. Hierbei käme eine Gegenverkehrsampel zur Anwendung, die den KFZ-Verkehr wechselseitig am Baustellenbereich vorbeigeführt hätte. Dies hätte erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen in beide Richtungen zur Folge.

Die BVG wird folgende, geänderte Linienführungen anbieten:

Linie 134 Kladow HottengrundWasserwerk, Spandau
• Umleitung Richtung Wasserwerk, Spandau
über Ritterfelddamm>Potsdamer Chaussee >Wilhelmstraße >Weinmeisterhornweg >Gatower Straße >weiter planmäßig

Linie 134 Kladow HottengrundAlt Gatow
Linie N34 Kladow, HottengrundAalemannufer
• Umleitung Richtung Aalemannufer über Ritterfelddamm>Potsdamer Chaussee>Wilhelmstraße>Weinmeisterhornweg>Gatower Straße>weiter planmäßig

Linie X34 S+U Zoo Kladow, Hottengrund entfällt

Linie X34 S+U Zoo Gutsstraße im 10 Minutentakt
• Endhaltestelle Gutsstraße wird nicht bedient und ersatzlos aufgehoben!
• Ab Haltestelle Rex-Waite-Straße fährt die Linie X34 als Ringlinie über
Am Landschaftspark Gatow >Potsdamer Chaussee >Wilhelmstraße >bis Haltestelle Gatower Straße/Weinmeisterhornweg >Gatower Straße >Heerstraße zur bauzeitlichen Endstelle Gatower Straße/Heerstraße.

Die genauen Linienverläufe entnehmen Sie bitte den Fahrplanaushängen an den Bushaltestellen.

Für die Anwohnerinnen und Anwohner, deren Grundstücke sich unmittelbar im Baubereich befinden, wird die bauausführende Firma ein separates Informationsblatt mit den Kontaktdaten der Bauleitung verteilen.