Einladung zum Inklusivem Neujahrsempfang am 15.02.2018

Pressemitteilung vom 24.01.2018

„Alle reden darüber – wir handeln!“

Es ist wieder soweit. Zu Beginn des Jahres werden bei der öffentlichen Veranstaltung „Inklusiver Neujahrsempfang“ alle wichtigen Informationen über das Projekt „Spandau inklusiv“ bekannt gegeben.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen sich am

15.02.2018
von 16.30 Uhr – 18.00 Uhr
im Bürgersaal des Rathauses Spandau
Carl-Schurz-Str- 2/6

über das Projekt zu informieren und mit dem Ein oder Anderem in lockerer Atmosphäre ins Gespräch zu kommen. Zu erfahren gibt es, welche Maßnahmen in 2017 umgesetzt worden und welche für 2018 geplant sind. Hierfür wird der neue Aktionsplan 2018 verteilt und erläutert.

Auch für die Unterhaltung ist gesorgt. Der Künstler und Musiktherapeut Oliver Ginkel wird Musik zum Mitmachen darbieten und die Saarländer Kabarettistin Oma F.R.I.D.A wird auf humoristische Weise das Berliner Toilettenkonzept aufs Korn nehmen.

Für Kaffee und Wasser wird gesorgt sein.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und die Teilnahme ist kostenlos.

Das Projekt „Spandau inklusiv“ geht mittlerweile in das sechste Jahr. Über diese Zeit haben sich Ideen und die Realisierung von Maßnahmen kontinuierlich gesteigert. Im Jahr 2017 konnten bereits 81 Aktionen umgesetzt werden und weitere sind bereits begonnen. Für 2018 sind insgesamt 121 Aktionen vorgesehen. Diese Aktionen wie z.B. die Errichtung der ersten Berliner Bushaltestelle, die ohne Rampe barrierefrei zu berollen sein wird oder das erste barrierefreie Leitsystem in einem Berliner Rathaus zeigen, dass „Spandau inklusiv“ längst nicht mehr nur auf Spandau beschränkt ist, sondern berlinweit wirkt und Standards setzt.