Hauptstadtpreis für Integration und Toleranz für „Jona’s Haus“

Pressemitteilung vom 24.11.2017

Die Initiative Hauptstadt Berlin hat Mitte November den ersten Platz des Hauptstadtpreises für Integration und Toleranz an Jona’s Haus in Spandau verliehen, der mit 15.000 Euro dotiert ist.

Seit 11 Jahren betreibt die Stiftung Jona das ehemalige Klubhaus Erich Maier in der Staakener Schulstraße 3 als Begegnungs- und Freizeitstätte. Für den Bezirk eine wichtige Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe, die zudem täglich geöffnet ist und das kommunale Angebot ergänzt.

Stephan Machulik, Bezirksstadtrat für Bürgerdienste, Ordnung und Jugend gratuliert: „Ein großes Lob an Frau Prof. Dr. Bier und Ihr gesamtes Team, welches auch hier zeigt, dass gerade in den Jugendeinrichtungen Integration vorbildlich gelingt. Die Arbeit ist nicht immer leicht, aber für unsere Gesellschaft enorm wichtig. Es freut mich, dass eine weitere Spandauer Institution ausgezeichnet wird und somit belegt, wie engagiert unser Bezirk für ein gemeinschaftliches Miteinander ist.“