Straßenbauarbeiten in der Mertensstraße und der Goltzstraße entlang der „Pepitahöfe“

Pressemitteilung vom 12.09.2017

Aufgrund der Schaffung von ca. 1000 Wohneinheiten auf dem Grundstück Mertensstraße 16-58 „Pepitahöfe“ wird voraussichtlich ab Ende September 2017 die südliche Fahrbahn der Mertensstraße verbreitert und die Anpassung der dort vorhandenen Stellplatzanlagen und des südlichen Gehweges vorgenommen, sowie Gehwegüberfahrten für die Wohnanlage hergestellt.
In diesem Zuge werden ebenfalls Instandsetzungsarbeiten am öffentlichen Gehweg in der Goltzstraße ausgeführt.

Die Umsetzung der Maßnahme erfolgt in mehreren Bauabschnitten, um die Baufreiheit auf dem privaten Gelände weiterhin zu gewährleisten.
Die vom SGA beauftragte Straßenbaufachfirma ist die M.Hajek GmbH. Die Maßnahme beginnt voraussichtlich Ende September und soll planmäßig im September 2018 abgeschlossen werden. Für die Phase der Fahrbahnverbreiterung (ca. Sept. 17-Frühjahr 18) wird auf der Mertensstraße von der Goltzstraße in Richtung Streitstraße/Niederneuendorfer Allee eine Einbahnstraße eingerichtet. Eine Ersatzhaltestelle der BVG für die gesperrte Richtung wird voraussichtlich auf Höhe der Rauchstraße 2 angelegt. Die Fußgänger werden rechtzeitig auf die gegenüberliegenden Gehwegseiten geleitet. Nach Beendigung der Arbeiten an der Fahrbahn wird die einseitige Sperrung für den motorisierten Individualverkehr aufgehoben. Die Sperrung des Gehweges ist für die restliche Bauzeit geplant.

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Bezirksstadtrat Frank Bewig telefonisch unter 90279 2260 und per E-Mail unter: frank.bewig@ba-spandau.berlin.de zur Verfügung.