Bezirkswahlamt sucht dringend Wahlhelferinnen und Wahlhelfer

Pressemitteilung vom 25.07.2017

Für die Wahl zum Deutschen Bundestag und zum Volksentscheid über den Weiterbetrieb des Flughafens Berlin-Tegel „Otto-Lilienthal“ (TXL) am 24. September 2017 werden dringend noch 125 ehrenamtliche Helfer/innen für den Bezirk Spandau benötigt, die am Wahltag für den reibungslosen Ablauf in den Wahllokalen und in den Briefwahllokalen in der Funktion als Wahlvorsteher/in oder Schriftführer/in sorgen.

Für die ehrenamtliche Tätigkeit können sich alle Interessierten melden, die wahlberechtigt zum Deutschen Bundestag und bei diesen Wahlen weder Wahlbewerber/in, Vertrauensperson von Wahlvorschlägen noch Mitglied eines Wahlausschusses sind. Besonderes Fachwissen wird nicht vorausgesetzt. Das erforderliche Wissen wird Ihnen in einer Schulung und durch Informationsmaterial vermittelt.

Sie erhalten dafür eine Aufwandsentschädigung von 50 Euro im Wahllokal bzw. 35 Euro im Briefwahllokal. Für Mitarbeiter/innen des öffentlichen Dienstes mit Anspruch auf Freizeitausgleich werden 30 Euro im Wahllokal bzw. 25 Euro im Briefwahllokal gewährt.

Wenn Sie als Wahlhelferin oder Wahlhelfer aktiv werden wollen, wenden Sie sich bitte direkt an das Bezirkswahlamt unter Telefon 90279 3986. Hier werden Ihnen alle Fragen rund um die Wahlhelfertätigkeit beantwortet.

Die Bereitschaftserklärung kann auch im Online-Verfahren unter www.wahlen-berlin.de abgegeben werden. Unter dieser Internetadresse sind ebenfalls weitere Informationen bezüglich der Wahlhelfertätigkeit zu finden.

Das Bezirkswahlamt benötigt dringend Ihre Hilfe, da ohne Ihre Unterstützung eine ordnungsgemäße Wahl nicht stattfinden kann.