Informationen zum Coronavirus

  • Infos zu bezirklichen Corona-Anlaufstellen, bürgerschaftlichen Engagement, mehrsprachigen Angeboten etc. ..weiterlesen
Inhaltsspalte

„Das ehemalige Postgelände erwacht aus dem Dornröschenschlaf“

Pressemitteilung vom 01.11.2016

Es tut sich was auf dem Gelände des ehemaligen Postamtes an der Klosterstraße.

„Wachgeküsst“ hat es die Projektgesellschaft Spandauer Ufer GmbH & Co. KG, die nach dem Erwerb des Grundstücks am 31. März 2016, die städtebauliche Entwicklung dieses Areals weiterverfolgt.

Nach umfangreichen Abstimmungen zur zukünftigen Nutzung mit dem Bezirk Spandau entstand ein erster Entwurf für die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes VIII – 66 – 2 VE, auf dessen Grundlage das Bezirksamt am 12. Juli 2016 einen Änderungsbeschluss herbeiführte.

Um ein optimales Bebauungskonzept für das Grundstück zu entwickeln, waren bis zum 28. Oktober 2016 sechs Architekturbüros gefragt, im Rahmen eines Werkstattverfahrens unabhängige, eigenständige Konzepte zu entwerfen. Der Siegerentwurf soll in das städtebauliche Konzept des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes mit einfließen.

Alle Wettbewerbsergebnisse sowie die Überarbeitungsfassung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes werden den interessierten Bürgerinnen und Bürgern im Rahmen einer Bürgerveranstaltung im Rathaus Spandau, die gleichzeitig auch der Auftakt der bis zum 16. Dezember 2016 andauernden frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit sein wird, vorgestellt.

Die Bürgerveranstaltung findet

am Mittwoch, den 16. November 2016
um 18.00 Uhr
im Bürgersaal des Rathauses Spandau,
Carl-Schurz-Straße 2 / 6,

statt.