„Gut Holz“ in Spandau – Vereinskegelsport langfristig gesichert

Pressemitteilung vom 21.09.2015
Bildvergrößerung: Bezirkssportstadtrat Gerhard Hanke, der Vereinsvorsitzende Thomas Unger und der Kassierer Ralf Bruns einen langjährigen Nutzungsvertrag für die dortigen Kegelbahnen (v.l.n.r.)
Bild: Bezirksamt Spandau

„Gut Holz“ in Spandau –
Vereinskegelsport langfristig gesichert

Am 17.09.2015 war es endlich soweit. Nach über zwei Jahren der Ungewissheit konnte dank des Erwerbes eines für den Schulsport vorgesehenen Grundstücks und der Übernahme der auf dem Grundstück befindlichen Robert-von-Siemens-Halle ein Meilenstein für den Kegelsport in Spandau und Berlin gesetzt werden.

Zum 01.10.2015 geht die Halle endgültig in den Besitz des Bezirksamtes Spandau über und ermöglicht damit dem dort beheimateten Verein der Kegler von Spandau e.V. eine langfristige sportliche Existenz. Hierzu unterzeichneten Bezirkssportstadtrat Gerhard Hanke, der Vereinsvorsitzende Thomas Unger und der Kassierer Ralf Bruns einen langjährigen Nutzungsvertrag für die dortigen Kegelbahnen (v.l.n.r.) .

Die Sicherung der Halle für den Kegelsport ist auch deshalb von großer Bedeutung, da es in ganz Berlin nur noch drei Kegelbahnstandorte für den Vereinssport und zur Austragung von Turnieren und Meisterschaften gibt. Die Anlage am Lenther Steig in Siemensstadt ist dabei die einzige, die sich im Westteil der Stadt befindet.
Der übrige Teil der Sporthalle wird von der Siemens Werkberufsschule und Spandauer Sportvereinen genutzt werden.

Sportstadtrat Gerhard Hanke führt hierzu aus:
„Dieses Beispiel zeigt, dass sich Mut, Entschlossenheit, Geduld, Beharrlichkeit und letztlich auch ein wenig Glück auszahlen können. Schon vor langer Zeit war klar, dass der gefährdete Kegelstandort in Siemensstadt nur durch eine konzertierte Aktion und mit Unterstützung der Landesebene gerettet werden kann. Ich bin daher den vielen Wegbegleitern auf Seiten des Senats und Abgeordnetenhauses, aber natürlich auch im Bezirk sehr dankbar, die die Bereitstellung der für den Kauf notwendigen Gelder aus dem Sondervermögen Wachsende Stadt (SIWA) und den Abschluss des Kaufvertrages mit der Fa. Siemens ermöglicht haben. Und ich danke dem Verein und seinem Vorsitzenden Thomas Unger für ihre beharrliche Unterstützung dieses Vorhabens. Nun heißt es: Gut Holz und Alle Neune !“

Kontakt und Infos:
Bezirksstadtrat Gerhard Hanke – Tel.: 90279 2230
Verein der Kegler von Spandau Thomas Unger – Tel.: 0171-6425161