Bürgermeister Kleebank: „Mehr Personal verbessert den Service in Spandau“

Pressemitteilung vom 09.07.2015

Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank kann sich über 23 zusätzliche Stellen freuen. Diese hat die Senatsverwaltung für Finanzen dem Bezirk für den Doppelhaushalt 2016/2017 zugesagt.

Bezirksbürgermeister Kleebank: „Ich bin froh, dass die AG Wachsende Stadt den Bedarf herausgearbeitet hat und die Senatsverwaltung dieses Ergebnis nunmehr umsetzt. Da viele Menschen nach Spandau ziehen, bedeutet dies auch mehr Aufwand für die Verwaltung. Mehr Personal ist notwendig, um den Service für die Bürgerinnen und Bürgern zu verbessern.“

In Sachen Personalausstattung der Bezirke hat es in diesem Jahr mit dem Abschlussbericht der AG Wachsende Stadt für die Bezirke eine erfreuliche Entwicklung gegeben. Die Ergebnisse werden im Doppelhaushalt 2016/2017 umgesetzt. Der Bezirk erhält danach insgesamt 23 zusätzliche Stellen um den Aufgabenzuwachs im Rahmen der wachsenden Stadt zu bewerkstelligen.

Darüber hinaus wurden bereits 20,5 Stellen für zusätzliche Aufgaben wie z.B. die Einführung des Betreuungsgeldes, die Beschleunigung der Genehmigungsverfahren im Wohnungsbau, die Umsetzung der Zweckentfremdungsverbotsverordnung, der Umsetzung der neuen Trinkwasserverordnung, Koordinierung von Flüchtlingen im Bezirk und der Einführung der Jugendberufsagentur bewilligt.