Ukraine

  • Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів:
    berlin.de/ukraine*

Informationen zum Coronavirus

Energiesparen

Service – CD in DAISY- Format steht blinden Spandauern kostenlos zur Verfügung!

Pressemitteilung vom 08.03.2011

Im Zusammenhang mit einem Beschluss der Spandauer Bezirksverordnetenversammlung für ein „blindengerechtes Bezirksamt“ konnte in Abstimmung zwischen dem bezirklichen Senioren- und Behindertenbeauftragten Klaus Laufmann sowie der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit eine Zusammenfassung der Serviceinhalte und –angaben der drei Informationsbroschüren „Aktiv älter in Spandau“, „Das soziale und gesunde Spandau“ und der „Bezirksbroschüre – Spandau immer besser“ als Hörmedium für blinde Menschen in dem Informationsformat Daisy veranlasst werden.

Die erste Auflage der CD beträgt 100 Stück und wird über den Senioren- und Behindertenbeauftragten im Rathaus Spandau (Tel.: 90279-7551) und den Fachbereich Ges 3 B – Beratungsstelle für Behinderte – in der Melanchthonstraße 8 (Tel.: 369 976 11) in die Verteilung an den Nutzerkreis gebracht. Die Herausgabe erfolgt nur an sehbehinderte Menschen, die nur mit stark vergrößerten Sehhilfen lesen können und blinde Menschen.

Hergestellt wurde die CD beim ATZ – Hörmedien für Sehbehinderte und Blinde e.V., einem kooperativem Mitglied des Deutschen Blinden- und Sehbehinderten-Verbandes (DBSV).

Spandaus Bezirksbürgermeister Konrad Birkholz und der Bezirksbeauftragte für Senioren und Menschen mit Behinderung, Klaus Laufmann, haben im Rathaus Spandau symbolisch die DAISY- Informations-CD an die Vorsitzende des Behindertenbeirats in Spandau, Petra Wagner, und das Vorstandsmitglied sowie Leiter der Spandauer Bezirksgruppe blinder Menschen des Allgemeinen Blinden und Sehbehindertenvereins, Dr. Detlef Friedebold, übergeben.

Der Bezirksbeauftragte für Senioren und Menschen mit Behinderung Klaus Laufmann führte hierzu aus:
„Als Spandauer Bezirksbeauftragter für Senioren und Menschen mit Behinderung freue ich mich sehr, dass wir unseren sehbehinderten und blinden Mitmenschen als erster Berliner Bezirk die Serviceinformationen des Bezirksamtes als Hörbuch in DAISY-Format zur Verfügung stellen können. Auch wer die Blindenschrift nicht lesen kann, muss auf wissenswerte, unterhaltsame und informative Literatur nicht verzichten. Dieser Spandauer Service beinhaltet Informationen ausgewählter Broschüren wie „Aktiv älter werden“, „Das gesunde und soziale Spandau“ und „Spandau immer besser“. Spandau ist damit der erste Berliner Bezirk der sehbehinderten und blinden Menschen barrierefrei den Inhalt der Bezirksamtsbroschüren zugänglich macht.“

Zusatzinformationen zum technischen System:
DAISY ist die englische Abkürzung für “Digital Accessible Information System“. DAISY bezeichnet den Standart den Blindenhörbüchereien für die neue digitale Hörbuchgeneration entwickelt haben.

Bei DAISY handelt es sich um ein Format, das Text und Ton miteinander verbindet. Mit dessen Hilfe lassen sich Hörbücher bzw. Hörzeitschriften strukturieren, so dass der blinde Nutzer darin blättern und schmökern kann, als ob er ein gedrucktes Buch in den Händen hält. DAISY erlaubt es Hörmedien so zu gestalten, dass Blinde von Abschnitt zu Abschnitt, seitenweise, ja sogar wort- oder satzweise darin navigieren können. Gewünschte Stellen lassen sich in dieser Weise schnell auffinden.

DAISY spart auch Platz ! Ein komplettes Hörbuch, Broschüre oder Zeitschrift passt in der Regel auf eine DAISY-CD.

Für das Hören von DAISY-Büchern gibt es einen DAISY- Player der über große, gut fühlbare Funktionstasten verfügt und eine kinderleichte Bedienung erlaubt. Ein Abspielgerät kostet je nach Ausstattung 400 €. Abspielgeräte erhält man bei speziellen Hilfsmittelanbietern. Für blinde Menschen übernimmt die Kosten der Anschaffung die Krankenkasse.

Weitere Infos:
Klaus Laufmann Tel.: 90279-7551
behindertenbeauftragter@ba-spandau.berlin.de