Informationen zum Coronavirus

  • Infos zu bezirklichen Corona-Anlaufstellen, bürgerschaftlichen Engagement, mehrsprachigen Angeboten etc. ..weiterlesen
Inhaltsspalte

Bezirksbürgermeister Birkholz zieht Konsequenzen

Pressemitteilung vom 16.12.2010

Neue kommissarische Leitung im Spandauer Jugendamt

Mit Wirkung vom 03.01.2011 wird der bisherige Leiter des Sozialamtes Spandau, Herr Thomas Fischer, bis zur Nachfolgebesetzung der Stelle des Jugendamtdirektors die damit verbundenen Aufgaben wahrnehmen.

Bezirksbürgermeister Birkholz führt hierzu aus:
„Seit Wochen und Monaten haben sich die Probleme im Spandauer Jugendamt immer mehr verschärft und es war unübersehbar, dass hier dringender Handlungsbedarf auf der Ebene der Verwaltungsleitung bestand.
Ich habe daher heute als das für das Personal zuständige Mitglied des Bezirksamtes entschieden, Herrn Thomas Fischer kommissarisch die Leitung des Jugendamtes zu übertragen.
Ich bin Herrn Fischer sehr dankbar, dass er sich dieser Aufgabe stellt und es ist jetzt vorrangig dafür zu sorgen, dass die überhöhten Ausgaben der Hilfen für Erziehung nun endlich eingedämmt werden und die desolate Stimmung unter den Beschäftigten aufgrund mangelnden Führungsverhaltens merklich verbessert werden kann.

Herr Fischer hat in seiner bisherigen Tätigkeit als Leiter des Sozialamtes Spandau seine Führungsqualitäten bewiesen und ist mit seinen unstrittigen Qualitäten der richtige Krisenmanager bis zur regulären Besetzung der sehr wichtigen Position des Jugendamtdirektors, die nunmehr zeitgleich – auch mit der Möglichkeit einer Außeneinstellung im Rahmen des Einstellungskorridors – vorangetrieben wird.
Mit dieser Entscheidung wird deutlich, wie wichtig es ist, durch ein verlässliches Führungsverhalten das Vertrauen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zurückzugewinnen und dafür Sorge zu tragen, dass die vorhandenen finanziellen Beschränkungen eben nicht auf dem Rücken der hilfebedürftigen jungen Menschen und deren Familien ausgetragen werden, aber trotzdem eine wirtschaftliche Amtsführung erfolgt.“