Warnung vor Betrügern

Pressemitteilung vom 27.01.2009

Unbekannte geben sich unberechtigt als Beauftragte des Gesundheitsamtes aus

Aus aktuellem Anlass warnt das Bezirksamt Spandau vor Unbekannten, die angeben im Auftrag des Gesundheitsamtes Spandau eine Umfrage zu machen. Die Unbekannten versuchen telefonisch Informationen zu erhalten oder einen Hausbesuch zu vereinbaren. Teilweise wird dabei nach Gebrauch von Medikamenten gefragt, teilweise nach Vorstellungen für das Alter.

Der zuständige Bezirksstadtrat Martin Matz teilt hierzu mit: „Die Abteilung Soziales und Gesundheit hat niemanden mit einer Umfrage beauftragt. Ich rate dringend ab, Fremde, die sich nicht durch einen Dienstausweis mit Lichtbild als Mitarbeiter des Bezirksamtes legitimieren können, in die Wohnung zu lassen oder telefonisch persönliche Auskünfte zu geben.“

Gegebenfalls wenden Sie sich bitte an die Polizei unter Telefon 110.