Ausbildung Verwaltungsfachangestellte/r

verwaltungsangestellte spricht am telefon
Bild: © Picture-Factory - fotolia.com

Das Bezirksamt Spandau von Berlin ist eine zukunftsorientierte Verwaltung, die vielseitige, interessante und anspruchsvolle Aufgaben bietet.

Berufsbild

Die Ausbildung ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf und qualifiziert für die spätere Tätigkeit als Beschäftigte/r der mittleren Funktionsebene in einer Verwaltung des Bundes, der Länder, der Kommunen und weiterer staatlicher Einrichtungen.

Aufgaben

Die Aufgaben beinhalten Verwaltungstätigkeiten im Innen- und Außendienst. Unter den nach innen gericheteten Tätigkeiten sind die organisatorischen, personellen und finanziellen Aufgaben der allgemeinen Verwaltung zu verstehen. Zu den nach außen gericheteten Tätigkeiten gehören für die handelnde Verwaltung vielfältige Kontakte, z.B. zu anderen staatlichen und nichtstaatlichen Institutionen, zu den Bürgerinnen und Bürgern und zu Einrichtungen der privaten Wirtschaft.

Die Aufgaben beinhalten desweiteren:

  • Grundlegende Kenntnisse der Rechts- und Verwaltungsvorschriften
  • Rechtsanwendung in unterschiedlichen Arbeitsbereichen
  • Ansprechpartner für Rat suchende Bürger und Organisationen
  • Arbeit mit modernen Informations- und Kommunikationssystemen

Für Verwaltungsfachangestellte ist eine genaue Kenntnis der Verwaltungsorganisation und der Verwaltungsabläufe unerlässlich.

Ausbildungsinhalt

Die praktische Ausbildung steht im Vordergrund und ist darauf ausgerichtet, den Auszubildenden Fertigkeiten zu vermitteln, die für die Erledigung laufender Verwaltungsarbeiten notwendig sind. Hierzu gehört auch die Vermittlung der Rechts- und Verwaltungsvorschriften, deren Anwendung und der Schriftwechsel. Die Auszubildenden werden sowohl in der Haushalts- und Personalwirtschaft, als auch in der Leistungsverwaltung eingesetzt.

Die theoretische Ausbildung wird von der zuständigen Berufsschule in Zusammenarbeit mit der Verwaltungsakademie Berlin durchgeführt.

Der Unterricht an der Berufsschule umfasst folgende Inhalte:

  • Deutsch oder Englisch
  • Sozialkunde
  • Sport/Gesundheitsförderung
  • Wirtschafts- und Rechtslehre
  • Öffentliches Recht
  • Verwaltungsbetriebswirtschaft/ Kaufmännische Steuerung und Kontrolle

Der Unterricht an der Verwaltungsakademie umfasst folgende Inhalte:

  • Verwaltungstechnik und Haushaltswesen
  • Arbeits- und Beamtenrecht
  • Berliner Verfassungsrecht
  • Bürgerorientiertes Verwaltungshandeln
  • Sozialhilferecht
  • Polizei- und Ordnungsrecht
  • Informationstechnik

Voraussetzungen

Die Bewerberinnen und Bewerber sollten das Abitur bzw. einen guten Realschulabschluss haben oder einen entsprechenden Bildungsstand besitzen.

Erwünscht sind:

  • gute Leistungen in Deutsch, Mathematik und Sozialkunde/Gesellschaftskunde
  • Interesse im Umgang mit Bürokommunikation
  • Teamfähigkeit
  • Spaß am Kundenkontakt

Im Übrigen wird die Eignung in einem Eignungsprüfungsverfahren festgestellt, das grundsätzlich eine schriftliche Prüfung und ein Vorstellungsgespräch beinhaltet.

Ausbildungsdauer

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre und beginnt am 01.09. eines jeden Jahres.

Die Zwischen- und Abschlussprüfungen werden vor der Verwaltungsakademie Berlin abgehalten.