Drucksache - 1595/XX  

 
 
Betreff: Giftstoffanteile der Oberflächengewässer in Reinickendorf
Status:öffentlich  
Organisationseinheit:BVV-Büro
Verfasser:Anton Kulmus
Drucksache-Art:Einwohneranfrage
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorf Beantwortung
12.12.2018 
26. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorf beantwortet   

Sachverhalt

Sachverhalt

Sachverhalt:

 

Frage an das Bezirksamt:

 

In den Jahren 2013 und 2014 wurden 3.300 t feste Masse aus dem Schäfersee entnommen (das sind weniger als 10 % der vorhandenen Gesamtschlammmasse im See). Pro kg Trockensubstanz wurden bis zu 7560 mg Zink, bis zu 37,7 mg Arsen, bis zu 911 mg Blei, bis zu 15,3 mg Cadmium und bis zu 92,8 mg PAK (Polyzyklische aromatisierte Kohlenwasserstoffe) festgestellt. Alle anderen etwa 70 Oberflächengewässer in Reinickendorf dürften mehr oder weniger ähnlich hohe Giftstoffanteile, hauptsächlich vom Reifenabrieb stammend, enthalten.

 

Wie hoch sind die bezirklichen Rückstellungen im Bezirkshaushalt, damit unsere nachfolgenden Generationen nicht in ihrer Gesundheit gefährdet sind?

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksverordnete Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen