Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine

Auf dieser Seite erhalten Geflüchtete und Helfende Informationen in Ukrainisch, Russisch, Deutsch und Englisch. Das Angebot wird stetig erweitert.

Reinickendorfer Sprach- und Lesetage

Die Reinickendorfer Sprach- und Lesetage finden seit 2010 einmal im Jahr, meistens kurz vor den Sommerferien statt.

Sie wurden von der Bildungs- und Kulturstadträtin Katrin Schultze-Berndt ins Leben gerufen, um Lesekompetenz zu steigern, die Literatur zu feiern und den Austausch der Reinickendorferinnen und Reinickendorfer untereinander zu fördern. Seit dem dreht sich eine Woche lang im Bezirk alles um Schrift und Sprache.

Schwerpunkt des Festivals ist die Lese- und Schreibförderung für Kinder und Jugendliche. Wir laden viele Kinder- und Jugendbuchautorinnen und -autoren zu Lesungen und Werkstätten ein. Die Begegnung und der Austausch mit den Wortkünstlerinnen und Wortkünstler ist ein anregendes und zum Lesen oder zum Schreiben motivierendes Erlebnis.

Auch für Erwachsene finden Lesungen, Werkstätten und Diskussionsrunden statt. Wir kooperieren mit Verlagen, Kultureinrichtungen und anderen Einrichtungen, die sich im Rahmen der Sprach- und Lesetage engagieren möchten. Auch die unterschiedlichen Ämter und Abteilungen des Bezirksamtes beteiligen sich mit Ideen und spannenden Projekten.

Das waren die Reinickendorfer Sprach- und Lesetage 2021

Programm der 11. Reinickendorfer Sprach- und Lesetage

PDF-Dokument (1.6 MB)