Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine

Auf dieser Seite erhalten Geflüchtete und Helfende Informationen in Ukrainisch, Russisch, Deutsch und Englisch. Das Angebot wird stetig erweitert.

Meldeformular für enge Kontaktpersonen einer Person mit COVID-19-Infektion

Sie hatten Kontakt zu einem bestätigten Fall von COVID-19?

Dann melden Sie sich mit Hilfe dieses Formulars beim Gesundheitsamt Reinickendorf. Bitte beachten Sie folgende Hinweise:
  • Bitte verwenden Sie für die Meldung an uns dieses Formular.
  • Bitte beschreiben Sie so genau und ausführlich wie möglich Ihren Kontakt und machen Sie zu allen Punkten Angaben (so Sie diese Informationen haben). Dies erspart Rückfragen und ermöglicht dem Gesundheitsamt eine effektive Bearbeitung der Anfragen.
  • Die endgültige Einstufung in eine Kontaktpersonenkategorie erfolgt durch Mitarbeitende des Gesundheitsamtes. Erst nach erfolgter Einstufung als enge Kontaktperson durch das Gesundheitsamt kann eine häusliche Quarantäne ausgesprochen werden. Gemäß der Reinickendorfer Allgemeinverfügung kann die häusliche Quarantäne – nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt – auch durch dritte Personen ausgesprochen werden (z.B. Arbeitgeber, Einrichtungsleitung oder COVID-19 Fall).

Als enge Kontaktperson zu einer mit Coronavirus infizierten Person wird unter anderem eingestuft,

  • wer mit einer infizierten Person im selben Haushalt lebt.
  • wer weniger als 1,5 Metern Abstand zu einer infizierten Person hatte. Dies gilt nur, wenn der Kontakt länger als 10 Minuten war. Dies gilt auch nicht, wenn beide Personen eine richtige Maske getragen haben. Eine richtige Maske ist ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz (OP-Maske) oder eine FFP2-Maske, die richtig getragen wurde (enganliegend, Nase und Mund bedeckend).
  • wer mit einer infizierten Person von Angesicht zu Angesicht gesprochen hat. Dies gilt unabhängig von der Dauer des Gespräches. Dies gilt aber nicht, wenn beide Personen eine richtige Maske getragen haben. Eine richtige Maske ist ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz (OP-Maske) oder eine FFP2-Maske, die richtig getragen wurde.
  • wer in Kontakt mit Spucke oder Spucke-Tröpfchen kam. Das betrifft zum Beispiel Küssen, Anniesen oder Anhusten.
  • wer sich für mehr als 10 Minuten gleichzeitig mit einer infizierten Person im selben Raum aufgehalten hat. Das gilt nicht, wenn dabei sehr gut gelüftet wurde (Richtwert: alle 20 Minuten mit geöffneten Fenstern und Türen). Aber es ist egal, ob die infizierte Person oder die enge Kontaktperson eine richtige Maske getragen haben.

Sie müssen sich als enge Kontaktperson nur bei uns melden, wenn für Sie die Quarantänepflicht gilt. Ausnahmen von der Quarantänepflicht gelten für folgende Personen, sofern sie symptomlos sind:

  • Sie sind mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff doppelt geimpft und haben Ihre Auffrischungsimpfung („Booster“-Impfung) erhalten. Insgesamt sind drei Impfungen notwendig, auch wenn Ihre erste Impfung mit COVID-19 Vaccine Janssen (Johnson & Johnson) stattfand.
  • Sie sind „frisch“ doppelt geimpft, d.h. die 2. Impfung liegt weniger als 3 Monate zurück. Die Zweitimpfung liegt mindestens 14 Tage zurück. Die Notwendigkeit einer zweiten Impfung gilt auch, wenn die erste Impfung mit COVID-19 Vaccine Jansen (Johnson & Johnson) durchgeführt wurde.
  • Sie sind „frisch“ genesen, d.h. Ihre Infektion mit SARS-CoV-2 ist höchstens 3 Monate und mindestens 28 Tage her. Gerechnet wird ab dem Datum des Abstrichs.
  • Sie sind genesen und geimpft und die Erkrankung/Impfung liegt weniger als 3 Monate zurück

Die Risikobewertung erfolgt im individuellen Fall durch das Gesundheitsamt.

In Ihrem Browser sind keine Cookies erlaubt. Bitte akzeptieren Sie das Anlegen von Cookies, um das Formular absenden zu können. Bitte aktualisieren Sie das Formular, nachdem Sie die Cookies akzeptiert haben.

Hinweis: Sie können dieses Formular nur absenden, wenn in Ihrem Browser Cookies akzeptiert werden. Dieses Formular enthält Pflichtfelder, die ausgefüllt werden müssen.
Pflichtfelder sind mit einem Stern * markiert.

Ihre persönlichen Angaben

Eingabebeispiel: 22.02.2022

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise:
Wenn Sie eine Kommunikationsform auswählen, müssen Sie die entsprechenden Informationen eingeben. Sollten die Informationen fehlen oder Sie keine Auswahl treffen, würden wir Sie in der folgenden Reihenfolge versuchen zu kontaktieren: Post, SMS, E-Mail. Eine verschlüsselte Versendung per E-Mail und SMS ist uns technisch nicht möglich. Ein Abhören der E-Mail bzw. SMS ist also möglich und Ihre Daten sind dementsprechend unzureichend geschützt. Wenn Sie die Post wählen, dauert der Versand nach der Bearbeitung im Regelfall 3-5 Tage. Bitte verhalten Sie sich in dieser Zeit verantwortungsbewusst und folgen Sie den Hinweisen auf unserer Webseite. Bitte beachten Sie die Reinickendorfer Allgemeinverfügung.

Angaben zu der COVID-19-infizierten Person

Eingabebeispiel: 22.02.2022

Eingabebeispiel: 22.02.2022

Eingabebeispiel: 22.02.2022

Eingabebeispiel: 22.02.2022

Bitte beschreiben Sie die Situation

Eingabebeispiel: 22.02.2022

Eingabebeispiel: 22.02.2022

Eingabebeispiel: 22.02.2022

Eingabebeispiel: 22.02.2022

Eingabebeispiel: 22.02.2022

Datenschutzhinweise

Information über die Gesetzliche Grundlage

Infektionsschutzgesetz – IfSG § 25

Internetseite des Datenschutzbeauftragten

Kontakt zum/r Datenschutzbeauftragten

  • Name: Behördliche Datenschutzbeauftragte
  • Anschrift:

    Bezirksamt Reinickendorf von Berlin
    Eichborndamm 215
    13437 Berlin

Datenschutzerklärung des Bezirksamts Reinickendorf