Reinickendorfer Bauherrenpreis 2018

Pressemitteilung Nr. 8530 vom 06.09.2018
Bildvergrößerung: 8530
Die Jury und die Preisträger des diesjährigen Bauherrenpreises – mit der Juryvorsitzenden Diana Hasler (vorne links) und Bezirksbürgermeister Frank Balzer (vorne rechts).
Bild: BA Reinickendorf

Vor mehr als 120 Bürgerinnen und Bürgern sowie zahlreichem Fachpublikum wurde am Mittwochabend der 14. Reinickendorfer Bauherrenpreis vergeben. Den würdigen Rahmen für diese Veranstaltung bildete wieder die Humboldt-Bibliothek am Tegeler Hafen. Insgesamt wurden in den verschiedenen Kategorien 5 Bauherrenpreise und 5 Belobigungen ausgesprochen. Grundlegende Bedingung aller Projekte war, dass diese in den Jahren 2016, 2017 fertiggestellt wurden. Die zehn ausgewählten Vorhaben waren von einer fachkundigen Jury unter der Leitung der Architektin Frau Diana Hasler ermittelt worden.

Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU) würdigte die Preisträger mit den Worten: „Durch Ihr vielfältiges Engagement haben Sie sich um das Stadtbild Reinickendorfs verdient gemacht. Sie tragen damit ihren Teil für ein lebenswertes und attraktives Reinickendorf bei. Wir als Bezirk sagen Ja zum Bauen, wollen dabei aber immer auch die Lebensqualität in unserem grünen Norden erhalten.“ Balzer hoffe, dass das Engagement der Bauherren gerade in den heutigen Zeiten Bestand haben wird und „wir uns in zwei Jahren wieder zur Verleihung des Bauherrenpreises treffen können.“

Jury-Vorsitzende Diana Hasler: „Die Arbeit hat mir sehr viel Spaß gemacht. Die Jury dankt dem Bezirk Reinickendorf, der als einziger in Berlin eine Ehrung dieser Art veranstaltet.“

Bildvergrößerung: 8530-2
Der Reinickendorfer Bauherrenpreis
Bild: BA Reinickendorf

Folgende Projekte erhielten einen Bauherrenpreis:

  • Zieselweg 5 A – Errichtung eines Wohnhauses
  • Gorkistraße/Buddestraße 14 – Wohnungsneubau Eigentumsanlagen
  • Techowpromenade 11/17 – Wohnungsneubau Genossenschaften
  • Berliner Straße 50 (Hermsdorf) – Soziale Einrichtung, Neubau einer Kindertagesstätte
  • Oranienburger Straße 204 – Soziale Einrichtung im Bestand, Kindertagesstätte und Familienzentrum


Folgende Projekte wurden belobigt:
  • Alt-Lübars 10-11 – Erhaltung historischer Bausubstanz – Denkmalgerechter Umgang mit der dörflichen Hofanlage
  • Lübarser Straße 40/46 – GSG-Höfe, Denkmalgeschütze Gesamtanlagen-Gewerbe – Orientierungssystem Solaranlage Außenanlagen
  • Siedlung Paddenpuhl – Denkmalgeschütze Gesamtanlagen-Wohnen – Sanierung der Fenster und der Eingangs- und Hoftüren
  • Schubartstraße 17 – Außenanlagen Wohnen – Hofgestaltung
  • Alt-Reinickendorf 29 „Café Aline“ – Übrigens – Einrichtung eines Nachbarschaftscafés

Mit den neu prämierten Projekten sind mittlerweile 140 Gebäude, Außenanlagen und städtebauliche Initiativen in Reinickendorf mit dem Bauherrenpreis ausgezeichnet worden.