Schlagtunnel aus USA eingetroffen – Bezirksstadtrat Tobias Dollase lobt Flamingos engagierte Nachwuchsförderung

Pressemitteilung vom 05.04.2018
Bildvergrößerung: Schlag- und Wurftunnel
Bild: BA Reinickendorf

Bezirksstadtrat Tobias Dollase (parteilos, für CDU) und Sport- und Schulamtsleiterin Kerstin Gaebel ließen es sich nicht nehmen, beim Aufbau eines original in den USA gefertigten Schlag- und Wurftunnel dabei zu sein: Nach einer fast drei Monate langen Reise kam der Batting Cage nun in Reinickendorf an. Entsprechend groß war auch die Begeisterung der Mitglieder der Berlin Flamingos, die einen Tag lang damit beschäftigt waren, die mobile Anlage aufzubauen.

Bildvergrößerung: Präsidiumsmitglied Martina Wägner mit Bezirksstadtrat Tobias Dollase und Sport- und Schulamtsleiterin Kerstin Gaebel
Bild: BA Reinickendorf

Das Bezirksamt Reinickendorf unterstützt den Verein und honoriert den Aufstieg in die 1. Bundesliga mit der kurzfristigen Anschaffung des Schlag- und Wurftunnels für das Training in der Halle. Der Verein hat engagiert beim Aufbau des Tunnels geholfen, um möglichst schnell damit trainieren zu können. „Dass sich ein Verein beim Aufbau beteiligt, ist nicht selbstverständlich“, lobte Dollase. Dank der Investition kann nun auch im Winter in der Halle trainiert werden.

Bezirksstadtrat Dollase betonte, die Berlin Flamingos hätten nicht nur sportliche Erfolge aufzuweisen. „Die Kinder- und Jugendarbeit ist vorbildlich, insbesondere das Projekt FlaminGOSchool“, lobt er. Die Hälfte aller Mitglieder sind Kinder und Jugendliche, darunter auch Jugend-Nationalspieler.
Die Berlin Flamingos e.V. haben sich 1990 als Baseball-Abteilung des Frohnauer SC e.V. gegründet. Dem mittlerweile eigenständigen Verein gehören heute 190 Mitglieder an, die in neun Mannschaften am Spielbetrieb des Berliner Baseball- und Softballverbandes (BSVBB e.V.) teilnehmen. Größte sportliche Erfolge waren 2017 der Gewinn der Meisterschaft der Landesliga (Team 2) und der Aufstieg des ersten Teams in die 1. Bundesliga Nord.