Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Inhaltsspalte

Neuigkeiten aus der Graphothek Berlin

Pressemitteilung Nr. 7869 vom 04.05.2017
Bildvergrößerung: 04-PM-7869-Foto-Neuigkeiten-aus-der-Graphothek
Fertiggestellt: Die neue Wandgestaltung im Eingangsbereich der Graphothek
Bild: BA Reinickendorf

Es ist geschafft: Der Sammlungsbestand der Graphothek ist vollständig digital erfasst und kann nun am eigens für diesen Zweck eingerichteten Besucher-PC recherchiert werden. Dieser dient als Ergänzung zum Handkatalog, der die Werke alphabetisch nach Künstlernamen verzeichnet. Mit der Einrichtung der Datenbank ist es nun auch möglich, nach Schlagwörtern zu suchen. Damit ist eine Eingrenzung der Suche nach Motiven wie z.B. Landschaft, Portrait und Stillleben, aber auch nach Datierung, Format, Technik, Stilrichtungen sowie Farben möglich. Auch ob die Bilder im Bestand oder verliehen sind, kann hier sofort eingesehen werden.

Gleichzeitig wurde auch die Wandgestaltung im Eingangsbereich der Graphothek fertiggestellt. Die Chronik der Graphothek ist nun für jedermann präsent und an die Gründerväter, den ehemaligen Volksbildungsstadtrat Horst Dietze (1927-2014) und den Künstler Siegfried Kühl (1929-2015) wird erinnert. Ergänzt wird die Gestaltung durch eine Materialcollage Kühls aus dem Jahr 2004.

„Ich freue mich, dass mit der Einrichtung des Besucher-PCs die Recherche nach geeigneten Kunstwerken für die Nutzer der Graphothek vereinfacht wird.
Auch die Eröffnung der Wandgestaltung zu Ehren der beiden Gründer ist eine Bereicherung für die Räumlichkeiten“, sagt Kulturstadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU).

Graphothek Berlin
Königshorster Straße 6 | 13439 Berlin
Fontane-Haus (Zugang durch die Stadtteilbibliothek)
Öffnungszeiten: Mo 15-19 Uhr | Di 13-17 Uhr |
Mi geschlossen | Do 15-19 Uhr | Fr 11-17 Uhr
Tel.: 030/90 294 3860
www.graphothek-berlin.de