Letteplatz zeigt, wie Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen funktionieren kann

Pressemitteilung Nr. 7698 vom 20.12.2016
Bildvergrößerung: 20-PM-Antrittsbesuch Letteplatz
v.l.n.r.: MdA Burkard Dregger, Leiter der Einrichtung, Ralph Erdmann, Bezirksstadrat Tobias Dolase
Bild: Büro MdA Burkhard Dregger

Der neu gewählte Bezirksstadtrat für Jugend, Familie, Schule und Sport, Tobias Dollase, setzt seine Antrittsbesuche in Jugend- und Familieneinrichtungen fort: Zusammen mit dem CDU-Abgeordneten Burkhard Dregger besuchte er die Reginhard-Grundschule, das Haus der Jugend „Fuchsbau“, das Haus am See und das Jugendzentrum Luke. Herr Dollase und Herr Dregger informierten sich über die Angebote und Ziele der verantwortlichen Pädagogen/innen und Jugendlichen.

Herr Dollase versprach, ein offenes Ohr für sie zu haben. Beeindruckt zeigte sich der Bezirksstadtrat auch vom Quartiersmanagement Letteplatz, das unterschiedliche Formen des Kennenlernens und Austausches unter den Nachbarn bietet. „Hier zeigt sich, wie das Zusammenleben mit Menschen unterschiedlichster Herkunft gut funktionieren kann. Die Investitionen des Bezirksamtes sind hier sinnvoll angelegt.“, so Bezirksstadtrat Dollase.

Bildvergrößerung: 20-pm-antrittsbesuch-letteplatz-bild-2
v.l.n.r.: Leiter des Jugendamtes, Thomas Wackermann, MdA Burkard Dregger, Leiter der Einrichtung, Ralph Erdmann, Bezirksstadtrat Tobias Dollase
Bild: Büro MdA Burkhard Dregger

Der Abgeordnete Dregger sagte: „Ich bin dankbar für das Engagement des Bezirksamtes und des neuen Bezirksstadtrates Tobias Dollase für die Familien in meinem Wahlkreis in Reinickendorf-Ost.“