Tatort Reinickendorf - Axel Prahl im Ernst-Reuter-Saal

Pressemitteilung Nr. 7663 vom 22.11.2016
Bildvergrößerung: Tatort_Reinickendorf
Bild: Axel Prahl_2013 (Abdruck Honorarfrei)

Prahl singt Prahl! – Für viele die Überraschung, für nicht wenige das Album und für noch mehr eines der Konzerte des Jahres! Am Montag, dem 12. Dezember 2016, ist er um 20 Uhr im Rahmen von „Reinickendorf Classics Berlin“ im Ernst-Reuter-Saal zu Gast. Eintrittskarten ab 15,- € gibt es telefonisch unter der Rufnummer 030 – 479 974 23, an den Theaterkassen oder an der Tageskasse.

Wenn Axel Prahl – der medial Traumquoten erzielt und Traumnoten von der Kritik wie vom Boulevard bekommt – seit 2011 zur Gitarre und zum Mikrophon greift, hat das nichts mit dem Wunsch nach öffentlicher Abrundung einer, seiner Karriere zu tun: Es ist einzig, einem bislang, leider sträflich vernachlässigtem Bestandteil des eigenen Lebensentwurfes geschuldet. Auf seinem ersten Album „Blick aufs Mehr“ singt er, was aus der eigenen Feder und dem eigenen Erleben entsprungen ist. Seine Band ist ein kleines handverlesenes Orchester von neun Musikern, die in der deutschen Rock-, Jazz – und Klassikszene einen klangvollen Namen und eine Menge Erfahrung einzubringen haben.

Mit “Christmas meets Cuba” erwecken die Klazz Brothers zusammen mit Cuba Percussion am Montag, dem 26. Dezember um 16.00 Uhr internationale und deutsche Weihnachtslieder zu neuem Leben. Weltbekannte Melodien, gepaart mit kubanischen Rhythmen und sinnlichen Jazzharmonien, bringen Weihnachtsstimmung auf die Zuckerinsel und Latin Grooves in die europäischen Weihnachtsstuben und Konzertsäle. Eintrittskarten hierfür gibt es ebenfalls unter der Rufnummer 030 – 479 974 23 oder an der Tageskasse.