Der unbekannte Zille im Museum Reinickendorf Vortrag mit Lesung – im Rahmen der Reinickendorfer Sprach- und Lesetage

Pressemitteilung Nr. 7451 vom 06.07.2016

In den 1930er Jahren verfasste der Publizist Erich Knauf (1895–1944) eine Biografie über Heinrich Zille, die erst im vergangenen Jahr veröffentlicht werden konnte. In feuilletonistischer Manier zeichnete Knauf ein ebenso kurzweiliges wie differenziertes Porträt des Künstlers und seiner Zeit. Bis heute hat der Text nicht an Aussagekraft und Relevanz verloren, insbesondere aufgrund seiner bisweilen ungewöhnlichen Perspektive auf den bekannten Zeichner. Denn Erich Knauf betrachtete nicht nur Zilles Kunstschaffen erfrischend kritisch. Ebenso nahm er sich der exzessiven Selbstvermarktung des Künstlers in dessen letzten Lebensjahren und den verfälschenden Vereinnahmungen seines Werkes an.

In einem Vortrag mit Lesung aus der Biografie stellt der Kunsthistoriker Pay Matthis Karstens den Autor und seinen ungewöhnlichen Blick auf Heinrich Zille vor.

14. Juli 2016, 18.30 Uhr
Museum Reinickendorf,
Alt-Hermsdorf 35, 13467 Berlin
Um Anmeldung unter 030/404 40 62 oder info@museum-reinickendorf.de wird gebeten.
Eintritt: 5 Euro
www.museum-reinickendorf.de

Der unbekannte Zille - Buchcover

JPG-Dokument (85.8 kB)