Bezirksstadtrat Martin Lambert (CDU) startet Wohnungsbau am Waidmannsluster Damm 161/163 in Waidmannslust

Pressemitteilung Nr. 7428 vom 24.06.2016
Bildvergrößerung: Die Fassadenplanung in historisierender Architektur mit weißem Putz, die Holzgauben sowie die Tonziegeleindeckung verleihen den Gebäuden einen besonderen Charme
Die Fassadenplanung in historisierender Architektur mit weißem Putz, die Holzgauben sowie die Tonziegeleindeckung verleihen den Gebäuden einen besonderen Charme
Bild: HBB Hanseatische Wohnungsbaugesellschaft mbH & Co. KG

“Ich freue mich sehr, dass ich kürzlich gemeinsam mit Anwohnerinnen und Anwohnern, mit Vertretern der Initiative Waidmannslust und nicht zuletzt mit dem Bauherrn, Herrn Oliver Radünz von der HBB Hanseatischen Wohnungsbaugesellschaft mbH & Co. KG, das Wohnungsbauvorhaben vorstellen durfte. Damit wird erneut ein bislang verwahrlostes Grundstück im Ortsteil Waidmannslust mit hochwertigem Wohnungsbau gefüllt.“

Die attraktive Neubebauung sieht zwei Gebäudekörper mit drei Vollgeschossen, mit 18 Wohneinheiten von rund 60 bis 120 qm vor. In der Tiefgarage werden gut 20 Stellplätze eingerichtet.

„In konstruktiven Gesprächen mit dem Bauherrn ist es gelungen, die prägende Rotbuche auf dem Grundstück zu erhalten und die Versiegelung auf dem Gelände gering zu halten. Die Bebauung wird dem Ortsteil angemessen Villencharakter haben“, freut sich Bezirksstadtrat Martin Lambert. Beginn der Abrissarbeiten ist für Herbst diesen Jahres vorgesehen, anschließend startet die Wohnbebauung.