Bezirksamt dankt für das Engagement beim Wettbewerb „Blühender Schulhof“

Pressemitteilung Nr. 7404 vom 13.06.2016
Bildvergrößerung: (v.l.n.r.) Schulstadträtin Katrin Schultze-Berndt, Bezirksbürgermeister Frank Balzer, Lehrer Holger Luschke mit Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 A, B und C der Charlie-Chaplin-Grundschule
(v.l.n.r.) Schulstadträtin Katrin Schultze-Berndt, Bezirksbürgermeister Frank Balzer, Lehrer Holger Luschke mit Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 A, B und C der Charlie-Chaplin-Grundschule
Bild: BA Reinickendorf

Bezirksbürgermeister Frank Balzer und Bezirksstadträtin Katrin Schultze-Berndt (beide CDU) besuchten dIe Charlie-Chaplin-Grundschule im Märkischen Viertel: Sie ist eine der Gewinnerschulen des bezirklichen Wettbewerbs „Blühender Schulhof“.

„Die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klasse haben im Innenhof Ihrer Schule ein tolles Pflanzkonzept umgesetzt, vorher war hier nur grauer Betonboden. Die Idee für die Umrandungen der Beete die vorhandenen Pflastersteine zu verwenden, ist sehr schön“, so Frank Balzer und ergänzt: „Ich finde es gut, dass durch die Pflege der Beete noch viele Klassenstufen die Pflanzen- und Kräuterkunde praxisnah erleben werden.“
Bezirksstadträtin Katrin Schultze-Berndt ergänzt: „Der eingereichte Pflanzplan wurde mit viel Liebe zum Detail umgesetzt und aufwändig gestaltet. Schön, dass sich die Mühen gelohnt haben!“

Insgesamt wurden drei Reinickendorfer Grundschulen prämiert und erhielten für die Umsetzung Ihres eingereichten Pflanzkonzeptes Pflanzen, ggf. Mutterboden und Gärtnerbedarf im Wert von 500 €. Fachkundige Tipps und Hilfe bei der Einpflanzung, Gestaltung und Pflege erhielten die Schülerinnen und Schüler von Mitarbeitern des bezirklichen Grünflächenamtes. Beim klassenübergreifenden Unterricht der Klassen 6 A, B und C wurden die Beete und Hochbeete inklusive der selbst gebauten Umrandungen liebevoll angelegt. Auf einer Klassenfahrt an der Ostsee wurden Steine gesammelt, die für die Gestaltung eingesetzt wurden.

Neben der Charlie-Chaplin-Grundschule freuten sich die Chamisso-Grundschule im Märkischen Viertel und die Ellef-Ringnes-Grundschule in Heiligensee über das zusätzliche Begrünungsbudget.