Erfolgreiches Impfprojekt des Reinickendorfer Gesundheitsamtes fortgesetzt

Pressemitteilung Nr. 7142 vom 18.11.2015

Erfolgreiches Impfprojekt des Reinickendorfer Gesundheitsamtes fortgesetzt

Bei der 13. Impfaktion des Kinder- und Jugendgesundheitsdienstes in Reinickendorf haben sich wieder viele Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe an Reinickendorfer Schulen beteiligt

In dem Gesundheitsprojekt mit Schwerpunkt Impfprävention werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Vorträgen zum Thema Schutzimpfungen umfassend informiert. Weiterhin besteht die Möglichkeit, das eigene Impfbuch von fachkundigen Mitarbeiterinnen des Gesundheitsamtes kontrollieren zu lassen, um eventuelle Impflücken ausfindig zu machen. Vor Ort wurden dann 140 Schutzimpfungen durchgeführt und 1.688 Impfempfehlungen ausgesprochen.

Gesundheitsstadtrat Uwe Brockhausen (SPD) zu seinem Besuch der Impfaktion im Gesundheitsamt: „Mich beeindruckt, dass seit dem Beginn unseres Impfprojekts im Jahr 2009 bereits rund 19.000 Schülerinnen und Schüler daran teilgenommen haben. Es ist ein schöner Beweis für den Erfolg unserer Präventionsarbeit, dass sich die Zahl der Teilnehmer mit vollständigem Impfschutz nach der Empfehlung der Ständigen Impfkommission seitdem signifikant erhöht hat und deutlich mehr Jugendliche ein Impfbuch zur Kontrolle vorlegen können.“