New Yorker Beat Box Star im Ernst-Reuter-Saal

Pressemitteilung Nr. 7112 vom 26.10.2015

Greg Patillo’s Project Trio

Bildvergrößerung: Greg Patillo’s Project Trio
Greg Patillo’s Project Trio
Bild: Promo

Greg Patillo’s Project Trio, das hochenergetische New Yorker Musikensemble arbeite im Grenzbereich zwischen Klassik, HipHop, Jazz, Avantgarde und World Music – und ist aktuell offizieller Musikbotschafter der Vereinigten Staaten von Amerika. Am Samstag, dem 14. November 2015, um 19.00 Uhr spielen sie erstmals im Ernst-Reuter-Saal. Karten für dieses Konzert gibt es ab 15,- € unter der Rufnummer 030 – 479 974 23, an den Theaterkassen sowie an der Abendkasse.

“The best person in the world at what he does” – Die New York Times beschreibt den Flötisten Greg Patillo als den „Besten der Welt, in dem was er tut“. Greg Pattillo entwickelte in seinem einzigartigen und unerreichten Pattillo-Style einen komplett neuen Umgang mit der „klassischen“ Querflöte. Hip-Hop Stilistiken und „Beat boxing“ – simultan zum Flötenspiel – erschaffen in den Arrangements über Kompositionen der verschiedensten Genres und in Eigenkompositionen Werke, die von enormer Dynamik, rhythmischer Präsenz und lyrischer Poesie gleichermaßen getragen sind. Die drei klassisch ausgebildeten Musiker, allesamt mit eigener Orchestererfahrung, sind in ihrem Drang nach Weiterentwicklung und Grenzüberschreitung beispielhaft. Sie konzertieren als Solisten mit zahlreichen Sinfonieorchestern und tragen ihre Musik und ihre Botschaften ebenso in Schulen, Workshops und soziale Projekte. Die drei Musiker sorgen mit herrlich schrägen Interpretationen bekannter Themen aus Jazz, Filmmusik und Klassik für große Begeisterung. Ausgelassene Freude herrscht zum Beispiel, wenn aus Hip Hop Beats plötzlich die zarte Vogelstimme aus „Peter und der Wolf“ herausflattert. Im Internet ist er mit seinen bahnbrechenden Performances mit über 28 Millionen Klicks, der absolute Flöten-Youtube-König. Mehr Informationen unter www.pattillostyle.com.

Am Sonntag, dem 6. Dezember kommt dann mit Justus Frantz ein weitere Weltstar der Klassik in den Ernst-Reuter-Saal. Tickets hierfür gibt es ebenfalls unter der Rufnummer 030 – 479 974 23 und an den Theaterkassen. Das ausführliche Programm der gesamten Konzertreihe gibt es im Internet unter www.reinickendorf-classics.de.

(Weitere Informationen: 90294 4731)

HIMWEIS: Der Abdruck der beigefügten Fotos ist honorarfrei.