Bezirksstadtrat Martin Lambert (CDU) sorgt am Waidmannsluster Damm für gute Stimmung

Pressemitteilung Nr. 7111 vom 26.10.2015

Bezirksstadtrat Martin Lambert (CDU) sorgt am Waidmannsluster Damm für gute Stimmung

Bildvergrößerung: v.l.n.r.: Herren Uluc, Lambert, Schubert und Sensoy
v.l.n.r.: Herren Uluc, Lambert, Schubert und Sensoy
Bild: Bernd Gemeinhardt für die Initiative Waidmannslust

Mit der persönlichen Übergabe der Baugenehmigung an Eigentümer und Architekten sorgte Bezirksstadtrat Martin Lambert für gute Stimmung bei der Sanierungs- und Neubaumaßnahme am Waidmannsluster Damm 155.

„Endlich, nach vielen Jahren des Leerstands geht es bei dem denkmalgeschützten Haus nun endlich zur Sanierung. Deshalb habe ich sehr gerne persönlich die Baugenehmigung übergeben. Aber nicht nur die denkmalgeschützte Villa wird saniert. Auf dem hinteren Grundstück werden zwei Einfamilienhäuser neu errichtet – gemeinsam mit den neun Wohnungen im Denkmal entsteht hier neuer attraktiver Wohnraum“, so Bezirksstadtrat Martin Lambert bei der kleinen Feier zur Übergabe.

Von Seiten des Bauherrn, der ARBENUS GmbH, waren die Herren Uluc und Sensoy sowie der Architekt, Herr Schubert, anwesend. „Nach der Winterpause starten die Bau- und Sanierungsmaßnahmen“, so die Bauherren. Erfreulich war außerdem, dass Vertreterinnen und Vertreter der Initiative Waidmannslust an der kleinen Feier teilnahmen.

„Ich freue mich sehr, dass die Initiative Waidmannslust auch diese Baumaßnahme sehr konstruktiv begleitet. Im Frühjahr konnte bereits die Sanierungsmaßnahme am Waidmannsluster Damm 157 gestartet werden. Damit haben Initiative Waidmannslust und Bezirk Reinickendorf sehr aktiv dazu beigetragen, dass die Sanierungsmaßnahmen nun endlich an Schwung gewonnen haben“, so Martin Lambert.