Legenden im Ernst-Reuter-Saal

Pressemitteilung Nr. 7100 vom 09.10.2015

Legenden im Ernst-Reuter-Saal

Bildvergrößerung: Jazz-Bandleder Chris Barber
Jazz-Bandleder Chris Barber
Bild: Photoart Hans Joachim Maquet

Chris Barber, Heinz-Rudolf Kunze, Karl Dall & Ingo Insterburg

Innerhalb einer Woche kommen vier Legenden im Rahmen der Reihe „Reinickendorf Classics Berlin“ in der Ernst-Reuter-Saal. Den Anfang macht Chris Barber mit seiner Big Band am Sonntag, dem 1. November 2015, um 18.00 Uhr. Für das Konzert des „Godfather des modernen Blues und Rock“, wie ihn unter anderem Mark Knopfler und Van Morrisson bezeichnen, gibt es noch wenige Restkarten.

The Big Chris Barber Big Band zählten bereits in der 50er Jahren zu den bekanntesten und beliebtesten Dixielandgruppen Europas mit New Orleanscher Jazzprägung. Mit ihrer Dixie Hymne schlechthin „Ice-Cream“ begeistern sie noch heute ihr Publikum.

Bildvergrößerung: v.l.n.r. Heinz-Rudolf Kunze und Ralph König
v.l.n.r. Heinz-Rudolf Kunze und Ralph König
Bild: Promo

„Räuberzivil“ heißt das neue Projekt von Heinz-Rudolf Kunze, der wie kaum ein anderer deutscher Künstler mit Worten und Tönen intelligent jongliert. Das neue Album „Tiefenschärfe“ ist ein starkes Stück Musik mit vielen Geschichten und wird von ihm zusammen mit Ralph König, mit dem er einen Musiker gefunden hat, der mit ihm zusammen für den guten Ton sorgt, am Freitag, dem 6. November 2015, um 20 Uhr live vorgestellt. Ralph König spielt dabei Gitarre, Mandoline, Banjo, Lap-Steel-Gitarre, quasi alles, was Saiten hat.

Bildvergrößerung: v.r.n.l. Karl Dall und Ingo Insterburg
v.l.n.r. Karl Dall und Ingo Insterburg
Bild: Promo

Legendärer Humor erwartet die Besucher dann einen Tag später, am 7. November, um 19 Uhr. Karl Dall, der mit Insterburg & Co eine ganze Generation mit einem unverwechselbarem Humor prägte, präsentiert sein neues Programm „Der alte Mann will noch mehr“ erstmals in Berlin. Was lag da näher als hier in Berlin, der Heimatstadt von Insterburg & Co gemeinsam mit Ingo Insterburg diese „gute alte Zeit“ zur Freude aller wieder aufleben zu lassen. Für (leider nur) einen Abend wird er wieder da sein, der „Geist der Insterburger“, schlagfertig, authentisch und besonders bei Karl Dall mit diesem sprichwörtlichen Augenzwinkern.

Karten für alle Konzerte gibt es unter der Rufnummer 030 – 479 974 23, an den Theaterkassen sowie an der Abendkasse. www.reinickendorf-classics.de