Reinickendorf hat MINT erklärt!

Pressemitteilung Nr. 4773 vom 26.11.2014

Am 20. November 2014 hat Reinickendorf im Fontane-Haus geforscht & experimentiert und allen interessierten Besuchern „MINT“ erklärt!
Voller Begeisterung und mit viel Einsatz haben etliche Reinickendorfer Schulen auf Einladung der Bildungs- und Kulturstadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) an dieser erstmals organisierten Veranstaltung teilgenommen. Besucher konnten sich von Schülerinnen und Schülern zeigen & erklären lassen, was MINT ist, was MINT kann und wofür MINT steht: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.
Anschaulich wurden Experimente präsentiert und die Ergebnisse des Unterrichtsgeschehens vorgestellt. Auf ihrem Rundgang über die Messe hat sich Bezirksstadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) selbst überzeugen können: „Ich bin beeindruckt, was die jungen Menschen mit Hilfe ihrer Lehrer auf die Beine gestellt haben, wie kreativ und vielfältig das Angebot war, vom selbst gebauten und programmierten Joystick über Hautpflegeprodukte bis zum Schneckenrennen und einem Ballon, der 30.000 m aufgestiegen ist und – mit einer Kamera ausgestattet – die Erde von oben fotografiert hat!“
15 Reinickendorfer Schulen, sowohl Grund- als auch Oberschulen mit teilweise mehreren Ständen, das Jugendforschungsschiff, das Schul-Umwelt-Zentrum Reinickendorf, die Freie Universität Berlin, das Unabhängige Institut für Umweltfragen (UFU), die Initiative Ausbildungsplatz-Paten und die in Tegel ansässige Vertretung der German University in Cairo haben teilgenommen.
„Finanziell unterstützt wurde die Veranstaltung durch die Initiative Reinickendorf, dafür möchte ich mich herzlich bedanken! Ich würde mich sehr freuen, wenn wir diese Veranstaltung in Reinickendorf wiederholen könnten, sich noch mehr Schulen zur Teilnahme entscheiden und sich vielleicht sogar eine Veranstaltungsreihe daraus entwickelt“, so Schulstadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU).

Katrin Schultze-Berndt
Bezirksstadträtin für
Schule, Bildung und Kultur
Tel.: 90294-2290