Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Inhaltsspalte

Bezirksstadtrat Uwe Brockhausen (SPD) hat Reinickendorfer Bürgerinnen und Bürger erstmals einen Ehrenpreis verliehen!

Pressemitteilung vom 15.11.2013
Link zu: weitere Informationen
v.l.n.r.: Stadtrat Uwe Brockhausen, Frau Rusch, Frau König, Ehepaar Fischer, Frau Paul, Behindertenbeauftragte Claudia Meier
Bild: Achtung - Copyrighthinweis muss ergänzt werden!

Am Montag, dem 11.11.2013, war es im Bezirksverordnetensaal Reinickendorf in der öffentliche Sitzung des Behinderten-und Seniorenparlamentes soweit. Erstmalig ist in Reinickendorf der Ehrenpreis 2013 an Menschen vergeben worden, die sich ehrenamtlich und besonders engagiert um Menschen mit Behinderung kümmern. Mit der Ehrenpreisverleihung sollen das Ansehen und der Stellenwert des freiwilligen Engagements für Menschen mit Behinderung in unserer Gesellschaft gefördert werden. Die Musikschule Reinickendorf sorgte unter der Leitung von Frau Meßollen und ihren drei Musikschülern für den musikalischen Rahmen der Veranstaltung. Die etwa 80 anwesenden Besucherinnen und Besucher lauschten u.a. in dem mehr als 100-jährigen ehrwürdigen BVV-Saal den Trompetenklängen von Händel oder passend zum Datum dem Martinslied.

Bezirksstadtrat Uwe Brockhausen überreichte gemeinsam mit der Behindertenbeauftragten Frau Claudia Meier die Auszeichnungen an die fünf Reinickendorfer Preisträger: Das Ehepaar Fischer leistet seit vielen Jahren ganz im privaten Bereich hervorragende Nachbarschaftshilfe, die 84-jährige Frau Rusch leitet seit über 30 Jahren im Fürst-Donnersmarck-Haus den Handarbeitskreis, Frau König hilft auf vielfältige Weise im Vitanas Seniorenzentrum am Schäfersee kräftig mit und Frau Paul organisiert mit ihren 81 Jahren in einer Wohneinrichtung für behinderte Senioren Veranstaltungen und vieles mehr. Die Jury hatte der bezirkliche Behindertenbeirat übernommen. Alle Preisträger sind Personen, die selbstlos und ganz selbstverständlich Hilfebedürftige unterstützen.

Bezirksstadtrat Uwe Brockhausen (SPD) hob auf der Veranstaltung hervor: „Es ist mir eine große Freude, Reinickendorfer Bürgerinnen und Bürger, die sich ehrenamtlich für Menschen mit Behinderung engagieren, auszuzeichnen. Mit dem Ehrenpreis möchte ich ein Signal für ehrenamtliches Engagement in diesem Bereich setzen, für die selbstlose und aufopferungsvolle Arbeit danken sowie gleichzeitig für diese wichtige ehrenamtliche Unterstützung von Menschen mit Behinderung werben.

Ohne dieses ehrenamtliche Engagement wäre unsere Gesellschaft viel ärmer. Eine tolle Veranstaltung, bei der der Mensch im Vordergrund stand und die allen Beteiligten viel Spaß gemacht hat!“

Uwe Brockhausen
Bezirksstadtrat für Wirtschaft, Gesundheit und Bürgerdienste
Tel. 90294-2240