Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Inhaltsspalte

Kleine Nachtmusik(en) vom Big Apple

Pressemitteilung vom 01.11.2013
Link zu: weitere Informationen
Bild: Brittany Bartley

Arcos Orchestra New York im Ernst-Reuter-Saal

Eines der bekanntesten klassischen Werke überhaupt, Mozarts „Kleine Nachtmusik“, präsentiert das Arcos Orchestra aus New York im Rahmen der Konzertreihe „Reinickendorf Classics Berlin“ am Samstag, dem 16. November 2013, im Ernst-Reuter-Saal.
Beginn ist um 19.00 Uhr, Eintrittskarten gibt es telefonisch unter der Rufnummer 030 – 479 974 23 oder an der Abendkasse.

„Das Arcos Orchestra ist heute ohne jeden Zweifel eines der weltbesten Streichorchester…“, schrieb die „Neue Musikzeitung“ über das 2005 gegründete Orchester, das damals überwiegend aus Absolventen und Studierenden der berühmten New Yorker Juilliard School bestand. Neben Mozarts „Kleiner Nachtmusik“ steht auch das „Concertino Nr. 3“ von Samuel Adler, Hochschullehrer der Juilliard School und seit 1999 Mitglied der Berliner Akademie der Künste, auf dem Programm. „Hate Love“ für Cello und Streicher von einem der großen nordischen Komponisten unserer Zeit, Pehr Henrik Nordgren, rundet das Programm ab.

Link zu: weitere Informationen
Bild: Diana Neille

Solistin ist die junge amerikanische Cellistin Bronwyn Banerdt, die bereits mit 19 Jahren ihr Studium abschloss und 2002 ihr Solistendebut mit dem Los Angeles Philharmonic Orchestra gab, nachdem sie den ersten Preis bei den Los Angeles Philharmonic’s Bronislaw Kaper Awards gewonnen hatte. Geleitet wird das Konzert von John-Edward Kelly, der nach seinem Studium in den Fächern Klarinette, Dirigieren und Philosophie zunächst eine 30 Jahre lange erfolgreiche internationale Karriere als Saxophonist startete und später ins Dirigentenfach wechselte. Er wurde 1999 in die traditionsreiche Schwedische Musikakademie gewählt und gründete 2005 das heutige Arcos Orchestra New York.

Gänsehaut-Feeling verspricht das nächsten Konzert von „Reinickendorf Classics Berlin“: Mit Jocelyn B. Smith und muSix kommt der Glanzpunkt der letzten Konzertsaison erneut in den Ernst-Reuter-Saal. Fünf charismatische Stimmakrobaten und eine „Queen of Voice“ sind am 1. Dezember 2013 zu sehen und zu hören. Auch hierfür gibt es die Tickets telefonisch unter der Rufnummer 030 – 479 974 23.

Das ausführliche Programm aller Veranstaltungen von „Reinickendorf Classics Berlin“ gibt es im Internet unter www.reinickendorf-classics.de.

(Weitere Informationen: 90294 3840)

HIMWEIS: Der Abdruck der beigefügten Fotos ist bei Abdruck des Fotografen honorarfrei. (Name des Fotografen im Dateinamen)