Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Inhaltsspalte

Lokales Soziales Kapital in Berlin - Neuausschreibung des Programms im Bezirk Reinickendorf -

Pressemitteilung vom 28.10.2013

Das Programm „Lokales Kapital für soziale Zwecke“ (LSK) wird in Berlin in Kooperation mit den Bezirklichen Bündnissen für Wirtschaft und Arbeit in der Förderperiode 2007-2013 umgesetzt. Es beinhaltet die Förderung kleiner lokaler Initiativen (Kleinst- und Mikroprojekte) und wird zu 100 % aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und Mitteln des Landes Berlin finanziert. Gefördert werden vor allem Mikroprojekte, die den sozialen Zusammenhalt stärken, lokale Beschäftigungschancen insbesondere für benachteiligte Personengruppen entwickeln, bürgerschaftliches Engagement wecken und gemeinwohlorientiert sind. Durch LSK-Berlin sollen insbesondere jene erreicht werden, die normalerweise nicht an den ESF-Programmen partizipieren und durch sie gefördert werden.

Die Neuausschreibung des Programms für 2014/15 läuft ab sofort. Interessierte Bewerber können bis zum 22.12.2013 Projektvorschläge bei der Geschäftsstelle des Bündnisses für Wirtschaft und Arbeit einreichen. Unterlagen und nähere Informationen sind unter den Telefonnummern 90294 5070 (Frau Dr. Klein) und 27 87 33 57 (Frau Klages) erhältlich oder im Internet unter www.bbwa-berlin .de bzw. www.berlin.de/ba-reinickendorf/org/eu-beauftragte/eu_beauftragte_aktuelles.html abrufbar.

Vor Abgabe der Anträge empfiehlt sich eine Beratung in der Geschäftsstelle des Bündnisses für Wirtschaft und Arbeit.

Martin Lambert
Bezirksstadtrat der Abteilung
für Stadtentwicklung, Umwelt,
Ordnung und Gewerbe
Tel. (030) 90294-2260
Fax: (030) 90294-3418