Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Inhaltsspalte

„Vorsicht! Einbrecher!“ Start der Kampagne des Bezirksamtes Reinickendorf und der Polizeidirektion 1

Pressemitteilung vom 25.10.2013

Durch die am 27. Oktober stattfindende Umstellung auf die Winterzeit und das frühere Einsetzen der Dunkelheit steigen erfahrungsgemäß die Einbruchszahlen in Wohnungen und Häuser.
Zur Vorbeugung und Vermeidung von Einbrüchen und damit zur Erhöhung der Sicherheit im Bezirk hat das Bezirksamt Reinickendorf in Abstimmung mit der für Reinickendorf zuständigen Polizeidirektion 1 die Kampagne „Vorsicht! Einbrecher!“ gestartet.

Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU): „Mit dieser Kampagne möchten wir die Reinickendorferinnen und Reinickendorfer darauf aufmerksam machen, was jeder Einzelne tun kann, um zu verhindern, dass bei ihm oder in der Nachbarschaft eingebrochen wird. Hinweise zu vorbeugenden Maßnahmen (z.B. das Anbringen von zusätzlichen Lichtquellen und Zeitschaltuhren, Reduzieren von Sichtschutzbewuchs, technische Einbruchsicherung, Nachbarschaftshilfe), aber auch die Bitte, Auffälligkeiten schnell der Polizei zu melden, sollen sensibilisieren und das Bewusstsein für die Problematik schärfen.“

Die Kampagne wird nicht nur in den Medien kommuniziert, sondern
- und das ist bisher einmalig in Berlin – auch den Einwohnern direkt durch eine Verteilaktion von 100.000 Flyern ab Montag, dem 28.10.2013, an die Reinickendorfer Haushalte bekannt gemacht. Zusätzlich werden 250 Plakate zur Aufklärung in öffentlichen Einrichtungen, wie in Seniorenfreizeitstätten, Bibliotheken und Bürgerämtern, aufgehängt.

„Die Polizei unterbreitet bereits ein vielfältiges Angebot im Bereich des Einbruchschutzes und ergreift unterschiedliche Maßnahmen zur Aufklärung und Verhinderung von Straftaten. Die jetzige Kampagne mit dem Bezirksamt ist eine tolle Information an die Bevölkerung und eine Erweiterung unseres Präventationsangebotes.“, so der Leiter der Polizeidirektion 1, Bernhard Kufka.

„Durch diese Kampagne möchte auch der Bezirk seinen Beitrag dazu leisten, die Sicherheit im Wohnumfeld zu erhöhen. Ich hoffe, dass viele Bürgerinnen und Bürger das Angebot annehmen, dem Bezirk Auffälligkeiten und dunkle Ecken zu melden, damit wir gemeinsam zu einer positiven Veränderung beitragen können.“, so Frank Balzer abschließend.

Download des Flyers Frank Balzer
Bezirksbürgermeister
90294 – 2300