Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Inhaltsspalte

Diesjährige Sanierung der Reinickendorfer Sportanlagen teilweise abgeschlossen

Pressemitteilung vom 25.09.2013
Link zu: weitere Informationen
Sportanlage Aroser Allee (c) Pressestelle BA Rdf.
Bild: Achtung - Copyrighthinweis muss ergänzt werden!

Nachdem mehrere energetische Sanierungsmaßnahmen in den beiden Sporthallen Hatzfeldtallee sowie Uranusweg bereits kurz nach den Sommerferien abgeschlossen wurden, konnte eine der beiden größten Baumaßnahmen in diesem Jahr jetzt im September fertig gestellt werden: „Mit einem Investitionsvolumen von 350.000 Euro wurde der Vollkunstrasenplatz auf der Sportanlage Aroser Allee komplett erneuert“, erklärt Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU). „Jetzt können hier die Hockeyspielerinnen und –spieler der Füchse Berlin Reinickendorf, die diesen Platz überwiegend nutzen, wieder richtig loslegen“, freut er sich.

Ebenfalls für 350.000 Euro erhält der Sportplatz in der Tietzstraße in Borsigwalde, auf dem der SC Borsigwalde beheimatet ist, einen neuen Kunstrasen. Seit Ende August wird hier an der Instandsetzung des Spielfeldes gearbeitet und Anfang Oktober wird der Platz dann über die neuste Generation quarzsandverfüllter Kunstrasenplätze verfügen. „Die letzte Erneuerung ist über 10 Jahre her und damit mehr als notwendig“, weiß Frank Balzer und ergänzt: „Zwar wird die Sportanlage nur von einem Verein genutzt, dafür aber sehr intensiv, denn er zählt 28 Mannschaften, wovon 15 Kinder- und Jugendmannschaften sind.“ Künftig kann hier also unter optimalen Bedingungen trainiert und gespielt werden.

Eine weitere große Maßnahme startet im Herbst auf der Sportanlage Finsterwalder Straße, wenn die Saison der Fußballer und Leichtathleten beendet ist. Hier werden der gesamte Sanitärbereich und die Umkleidekabinen auf Vordermann gebracht, wofür rund ein halbes Jahr geplant ist.

Bereits seit Amtsantritt von Bezirksbürgermeister Frank Balzer, der für den Sport in Reinickendorf zuständig ist, werden pro Jahr ca. eine Millionen Euro in die Anlagen investiert – und das seit nunmehr 15 Jahren. Damit schafft der Bezirk kontinuierlich gute Rahmenbedingungen für die Sportlerinnen und Sportler.

Frank Balzer
Bezirksbürgermeister
Tel.: 90294-2300