Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Inhaltsspalte

S.S.: S, wie Sophie – S, wie Scholl

Pressemitteilung vom 23.08.2013

Szenische Lesung in der Humboldt-Bibliothek

S.S.: S, wie Sophie – S, wie Scholl: “… sich nicht anpassen lassen…” ist der Titel der szenischen Lesung über die Widerstandskämpferin der Weißen Rose Sophie Scholl von und mit Lore Seichter-Muráth. Die Lesung findet am Donnerstag, dem 12. September 2013, in der Humboldt-Bibliothek statt. Beginn ist um 19.30 Uhr, der Eintritt beträgt 7,- €.

Die zwanzigjährige Sophie Scholl muss im Frühjahr 1941 – für ein halbes Jahr – zum Reichsarbeitsdienst antreten nach Krauchenwies bei Sigmaringen. Dort beginnt die besondere Geschichte eines bislang so lebenslustigen Mädchens, das während der Lagerzeit unter Selbstkontrolle in die innere Emigration wandert, um sich nicht anpassen zu lassen. Ihre Sinn – und Glaubenssuche, die sich nach ihrer Abkehr von BDM stellte, war vernetzt mit der der Brüder, der Schwestern, des Freundeskreises.

Auf dem bedingungslosen Weg vom Denken zum Handeln begleiten wir das Mädchen Sophie ein Stück des Weges und begegnen dabei den schweren Lebensverhältnissen ihrer Zeit. A cappella vorgetragene Lieder aus den Dreißiger Jahren transportieren die Zuschauer emotional in jene Zeit.

Diese Veranstaltung wird ermöglicht durch die Unterstützung des Bezirksamtes Reinickendorf, Abt. Schule, Bildung und Kultur, im Rahmen der dezentralen Kulturarbeit.

Humboldt-Bibliothek

Karolinenstr. 19

13507 Berlin

Tel.: 43 73 680