Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Inhaltsspalte

Edith Piaf im Ernst-Reuter-Saal Erfolgs-Theaterstück kommt nach Reinickendorf

Pressemitteilung vom 02.11.2012

„Edith Piaf – Ich bereue nichts“ war 1992 das Erfolgsstück der Berliner Theater Szene. Katja Nottke schlüpfte seinerzeit als erste Berlinerin in die Rolle der Piaf. Am Sonntag, dem 11. November 2012 kommt das Stück erstmals in den Ernst-Reuter-Saal. Beginn ist um 18.00 Uhr. Karten hierfür gibt es unter der Rufnummer 030 – 479 974 23, an den Theaterkassen sowie an der Abendkasse.

Katja Nottke, die gebürtige Berlinerin, ist seit 30 Jahren auf den Brettern, die die Welt bedeuten, zu Hause. Sie hat in Berlin unter anderem in der Tribüne, der Vagantenbühne und im Theater des Westens gespielt und ist außerdem eine der gefragtesten Synchronstimmen Deutschlands. Unter anderem Demi Moore leiht Sie ihre Stimme. Anfang der neunziger Jahre gründete sie ihr erstes eigenes Theater, das legendäre KAMA-Theater in Kreuzberg. Eines der Erfolgsstücke des Theaters war seinerzeit „Edith Piaf – Ich bereue nichts“, aus der Feder von Joachim Nottke, Theaterautor und Vater Katja Nottkes. Das Stück war der Renner, das Publikum raste vor Begeisterung und es gewann den Friedrich-Luft-Kritiker-Preis.

Als Katja Nottke 2004 ihre neues Theater, „Nottkes das Kieztheater“
In Lichterfelde eröffnete, wurde auch immer wieder nach der „Piaf“ gefragt und so schrieb Katja Nottke das Stück zu einer Zweipersonenfassung um. Die Ausstattung des Stückes ist so, wie die Piaf in ihrem schwarzen Kleid selbst wirkte. In einer musikalisch-szenischen Reise durch das Leben der Edith Piaf singt Katja Nottke die größten Erfolge Edith Piafs. Mit großer Sensibilität steht Claudio Maniscalco an ihrer Seite. Er war schon im KAMA-Theater dabei und spielt die wichtigsten Männer im Leben der Piaf. Claudio Maniscalco spielte über 80 Filmrollen, darunter 37 Hauptrollen und zahlreiche Hauptrollen auf Theaterbühnen innerhalb und außerhalb Berlins. Musikalisch begleitet werden die beiden vom Trio Scho.

„Edith Piaf – ich bereue nichts“ ist der Auftakt einer Gastspielreihe von „Nottkes das Kieztheater“ im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Reinickendorf Classics Berlin“. „Schön, dass wir nach fast 50 Jahren und annähernd 800 Konzerten erstmals eine Theaterreihe im Ernst-Reuter-Saal präsentieren können“, freut sich Reinickendorfs Bezirksstadträtin für Schule, Bildung und Kultur Katrin Schultze Berndt (CDU).

„Ich will keine Schokolade, ich will lieber einen Song“ heißt die Personality Show Katja Nottkes am 26.Januar 2013 ebenfalls im Ernst-Reuter-Saal. Weitere Gastspiel finden im Februar, März und April statt. Eines davon übrigens im Foyer mit einem kleinen Imbiss inklusive. Auch für diese Aufführungen gibt es die Tickets telefonisch unter der Rufnummer 030 – 479 974 23, für Besucher mehrere Theateraufführungen übrigens mit Rabatt.

Das ausführliche Programm der Theater-Classics und der anderen Veranstaltungen von „Reinickendorf Classics Berlin“ gibt es im Internet unter www.reinickendorf-classics.de.

(Weitere Informationen: 90294 4731)