Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Inhaltsspalte

Bezirksstadtrat Martin Lambert (CDU) weist auf Liste der Gehwege hin, die für die maschinelle Reinigung in diesem Winter ungeeignet sind

Pressemitteilung vom 26.10.2012

„Schnee und Eis lassen sicherlich noch etwas auf sich warten. Da aber viele Haus- und Grundbesitzer nun Winterdienstverträge abschließen, bitte ich um Beachtung der Liste derjenigen Gehwege, die für die maschinelle Reinigung ungeeignet sind“, so der für das Straßenbau- und das Ordnungsamt zuständige Bezirksstadtrat Martin Lambert.

Um Beschädigungen der Gehwege und der darunterliegenden Versorgungsleitungen sowie um eine Schadensersatzpflicht der betroffenen Winterdienstfirmen auszuschließen, sollte geprüft werden, ob die eigene Straße bzw. der eigene Straßenabschnitt betroffen ist. Die Gehwege in den benannten Straßen dürfen zum Zwecke der winterlichen Reinigung nicht mit Fahrzeugen befahren werden.

„Hierbei handelt es sich beispielsweise um neu hergestellte Gehwegflächen, die der Belastung durch Fahrzeuge noch nicht standhalten. Oder um Flächen, die durch die rotierenden Bürsten derart uneben werden können, dass sie für Fußgänger eine Gefahr darstellen“, so Martin Lambert zum Hintergrund der Liste.

„Bürgerinnen und Bürger finden die Liste für Reinickendorf im Amtsblatt vom 12. Oktober 2012 (Amtsblatt Berlin Nr. 43/12, Seiten 1821 – 1896). Gerne maile ich Ihnen die Liste auch zu“, so Martin Lambert abschließend. Außerdem steht als Ansprechpartner für Rückfragen im Reinickendorfer Tiefbauamt Herr Ingo Runge unter der Telefonnummer 90294 – 3198 gerne bereit.

Martin Lambert
Bezirksstadtrat der
Abteilung Stadtentwicklung,
Umwelt, Ordnung und Gewerbe
Tel.: (030) 90294 – 2260
FAX: (030) 90294 – 3418