Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Inhaltsspalte

Impfaktion des Gesundheitsamtes Reinickendorf bei Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe

Pressemitteilung vom 23.10.2012

Auch in diesem Jahr führt der Kinder- und Jugendgesundheitsdienst ein Impfprojekt für Reinickendorfer Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen durch.

Im Zeitraum vom 22.10. bis zum 16.11. diesen Jahres haben insgesamt mehr als 1400 Reinickendorfer Schüler die Möglichkeit, Wissenswertes über Infektionskrankheiten durch einen anschaulichen Vortrag im Gesundheitsamt Reinickendorf zu erfahren. Im Rahmen der Veranstaltung werden mitgebrachte Impfbücher durch das Fachpersonal gesichtet und Impflücken können unmittelbar vor Ort geschlossen werden. Neben der Impfung gegen Mumps, Masern und Röteln kann auch die Impfung gegen Diphterie, Tetanus, Kinderlähmung und Keuchhusten nachgeholt wer-den.

Insbesondere bei Jugendlichen und Erwachsenen können klassische Kinderkrankheiten mit schwerwiegenden Komplikationen und Spätschäden einhergehen. Die Impfung bietet hiergegen einen wirksamen Schutz und kann problemlos auch jenseits des Kinderalters nachgeholt werden.

Bezirksstadtrat Uwe Brockhausen (SPD) hält diese Initiative für sehr wichtig: „Gerade im Jugendalter sind Informationen wichtig, denn dadurch kann die Eigenverantwortung der Schülerinnen und Schüler für ihre Gesundheit gestärkt werden. Darüber hinaus ist es absolut sinnvoll, bei dieser Gelegenheit mögliche Impflücken zu schließen. Wir wollen, dass unsere Schülerinnen und Schüler gesund bleiben. Dazu gehört ein wirksamer Schutz vor Krankheiten.”

Uwe Brockhausen
Bezirksstadtrat