Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Inhaltsspalte

Fahrbahnmarkierungen und Fahrbahninstandsetzungen für Radverkehrsanlagen in der Markstraße

Pressemitteilung vom 09.10.2012

Das Tiefbau- und Landschaftsplanungsamt des Bezirkes Reinickendorf von Berlin wird vom 15. Oktober 2012 bis voraussichtlich 9. November 2012 in beiden Fahrtrichtungen auf der Fahrbahnfläche der Markstraße zwischen Holländerstraße und Reginhardstraße eine Radverkehrsanlage markieren lassen. Die Baukosten betragen 98.000 Euro und werden aus dem Infrastrukturprogramm für den Radverkehr 2012 der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt finanziert.

Die Ausführung der Arbeiten erfolgt unter halbseitiger Fahrbahnsperrung. Es werden partielle Fahrbahninstandsetzungen der Asphaltbefestigung sowie Markierungsarbeiten durchgeführt.
Die Höhenlage der Fahrbahnfläche wird nicht verändert.

Während der Baumaßnahme wird es zu erforderlichen kurzfristigen technischen Sperrungen kommen, welche mit den Anliegern abgestimmt werden.

Die Verkehrsführung wird in jeder Richtungsfahrbahn gewährleistet. Die vorhandenen Bushaltestellenstandorte in Höhe der Walderseestraße werden aufrecht erhalten.

Für die aus dieser Maßnahme entstehenden Unannehmlichkeiten bittet das zuständige Tiefbauamt um Ihr Verständnis.

Andreas Höhne
Für den Leiter der Abt. Stadtentwicklung, Umwelt, Ordnung und Gewerbe
Tel. (030) 90294-2260
Fax: (030) 90294-3418